EQ

EQ-Check

7 Anzeichen für Emotionale Intelligenz

Woran Sie Menschen mit hoher emotionaler Intelligenz erkennen

Der Intelligenz-Quotient (IQ) galt sehr lange als einziger Maßstab, um die Intelligenz eines Menschen zu ermitteln. Für den persönlichen und beruflichen Erfolg spielt allerdings auch die emotionale Intelligenz eine bedeutende Rolle. Die Leistungsfähigkeit eines Menschen lässt sich eben nicht nur an logischem Denken, Allgemeinwissen und Sprachverständnis festmachen, sondern ist auch an emotionale Faktoren gebunden.

Bedeutung von emotionaler Intelligenz

Der Begriff "emotionale Intelligenz" beschreibt die Fähigkeit, mit den eigenen Gefühlen und den der Mitmenschen achtsam umzugehen. Menschen mit einem hohen EQ-Wert sind dadurch belastbarer und erholen sich schneller von Stress. Während der IQ als Problemlösungsintelligenz verstanden wird, mit welcher Aufgaben schnell und effektiv gelöst werden können, steht beim EQ die Gefühlswelt und Lebensweisheit im Vordergrund. Der IQ nimmt im Laufe des Lebens ab, der EQ hingegen wird erst im fortgeschrittenen Alter erworben und verringert sich kaum. Die emotionale Intelligenz sollte allerdings nicht mit der Persönlichkeit verwechselt werden. Im Gegensatz zu dieser ist der EQ erlernbar.

Elemente der emotionalen Intelligenz 1/7
Empathie
Empathie bedeutet Einfühlungsvermögen und ist die Begabung, sich in die Sichtweisen und Emotionen der Mitmenschen einfühlen zu können. Wer andere Menschen versucht zu verstehen, kann auf ihre Reaktionen angemessen reagieren und es fällt leichter diese Handlungsweisen zu akzeptieren. Auch wenn die eigene Sichtweise eine andere sein mag, Respekt ein wichtiges Mittel, um für gemeinsames Verständnis zu sorgen.