6 Tipps für Ihre Augen

...

1. Kräftig Gähnen


Gähnen dehnt und entspannt die Gesichtsmuskeln rund um die ­Augen – und regt den Tränenfluss an. Hilft gegen trockene Augen, etwa im Büro: Gähnen Sie ruhig einmal nach Herzenslust, selbst wenn Sie nicht müde sind.

2. In die Ferne schauen


Ständiges Auf-den-Bildschirm-oder Auf-das-Smartphone-Starren macht die Augen müde. Schauen Sie deshalb regelmäßig mit weit geöffneten Augen in die Ferne, idealerweise aus dem Fenster.

3. Blinzeln & Zwinkern


Wird die Hautoberfläche nicht ausreichend befeuchtet, trocknet sie aus. Blinzeln und zwinkern wirkt dem entgegen. Am besten mehrmals pro Stunde!

4. Augengymnastik


Die Augäpfel horizontal von links nach rechts bzw. von rechts nach links bewegen. Nach oben, dann nach unten schauen. Fünf Wiederholungen pro Stunde. Dehnt und lockert die Augenmuskeln.

5. Frischluft-Kur


Lüften Sie regelmäßig, im Büro wie auch zu Hause. Zimmerpflanzen und Luftbefeuchter sorgen zusätzlich für ein angenehmes Raumklima. Auch wichtig: viel trinken, am besten Wasser.

6. Tropfen verwenden


Gehören Sie zu jenen, die trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ständig an trockenen Augen leiden, können Augentropfen helfen. Bei ­regelmäßiger Verwendung mit dem Arzt absprechen.