Slideshow

5 Schritte, wie man Konflikte lösen sollte:

5 Schritte, wie man Konflikte lösen sollte:

Normale Reaktion

Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen emotional stark an den Partner gebunden sind. Wenn diese Verbindung in Gefahr ist, dann entsteht ein innerliches Chaos. Machen Sie sich in dieser Situation bewusst, dass das eine normale panische Reaktion des Körpers ist. Jeder Mensch erlebt diese. Das heißt aber nicht, dass Sie rücksichtslos sein sollen, nur weil Sie sich so fühlen. Niemand zeigt sich unter diesem Umstand reaktionslos. Der Mensch ist nicht so gebaut.

 

Perspektivenwechsel

Versuchen Sie Ihre emotionale Krise aus einer anderen Perspektive zu sehen. Fühlen sie sich in die Rolle des Zuschauers und betrachten Sie Ihren emotionalen Prozess. Beleuchten Sie das Problem. Aber genauso sollen Sie sich in die Sicht des Partners hineinversetzen. Machen Sie sich klar, dass an einem Konflikt immer zwei beteiligt sind.

 

Schwäche

Wenn die eigenen Wünsche an die Beziehung nicht erfüllt werden, dann fühlen Sie sich hilflos und schwach. Schämen Sie sich nicht für Ihre Schwäche, sondern erzählen Sie Ihrem Partner von Ihren Gefühlen. Man muss nicht immer stark sein.

 

Beruhigen

Man ist in diesen Situationen verletzt und aufgebracht. Versuchen Sie sich zu beruhigen. Nehmen Sie sich aus der Diskussion zurück und lassen Sie den Partner reden. Er soll Ihnen seine Sicht der Dinge erläutern und seine Gefühle schildern. Nur so wissen Sie was er denkt.

 

Moment teilen

Es bricht ein Gefühlschaos aus und Sie sind verwirrt. Teilen Sie diesen Moment mit Ihrem Partner. Es ist wichtig zu reden, damit er auch Ihre Ansicht der Dinge versteht. Das ist wirksamer, als sich zurückzuziehen. Geben Sie Ihrem Gegenüber die Chance für Sie da zu sein. Vor allem in solchen Situationen braucht man sich am meisten. Denken Sie daran, dass Sie beide bestimmte Dinge ändern müssen.