4 gute Gründe Walnüsse zu knabbern

...

1. Walnüsse senken das Risiko für das metabolische Syndrom

Beim metabolischen Syndrom leidet der Betroffene unter erhöhten Blutfetten, hohen Blutzuckerwerten, Bluthochdruck und Übergewicht. Eine mediterrane Kost, ergänzt durch Nüsse (vor allem Walnüsse), kann dabei helfen, diese vier Risikofaktoren zu reduzieren. Das ist das Ergebnis einer spanischen Studie.

2. Walnüsse als Waffe gegen Krebs

Walnüsse liefern wertvolle Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien, denen einen große Rolle bei der Bekämpfung von Krebs zugeschrieben wird. Omega-3-Fettsäuren hemmen das Tumorwachstum, Antioxidantien verlangsamen es.

3. Walnüsse senken den Cholesterinspiegel

Eine Ernährung, ergänzt durch Walnüsse senkt das Gesamtcholesterin und vor allem das böse LDL-Cholesterin. Damit lässt sich das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten verringern.

4. Futter für die grauen Zellen

Eine Studie zeigt, dass eine Ernährung mit Walnussanteil den geistigen und motorischen Leistungsabfall im Alter umkehrt. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass Walnüsse als Snack die gesunde Lebensdauer erhöhen.