100 Tipps für Ihren Rücken

Keine Schmerzen mehr

100 Tipps für Ihren Rücken

Zwei von drei Österreicher haben mindestens einmal im Leben Probleme mit dem Kreuz.

Zwei von drei Österreicherinnen bzw. Österreichern sind zumindest einmal im Laufe ihres Lebens von Rückenschmerzen betroffen. Wenig erstaunlich: Personen mit vorwiegend stehender oder sitzender Tätigkeit leiden besonders häufig an Rückenproblemen.

Stress und Bewegungsmangel

Häufige Auslöser für Rückenschmerzen sind neben mangelnder Bewegung vor allem Fehl- und Überbelastungen der Muskeln. Auch Stress und Schlafprobleme können die Schmerzen verstärken. Die Verspannungen lassen sich aber nicht nur durch die richtigen Sitz- und Schlafmöbel, sondern auch mit kurzen Übungen für zwischendurch, Wärmetherapien und heilenden Umschlägen lösen. Anlässlich des Tages der Rückengesundheit am 15. März gibt es nun den Patientenratgeber „ABC für einen gesunden Rücken“ kostenlos in jeder Apotheke!

100 Tipps für den Rücken 1/100
1. Wechselduschen
Helfen bei verkrampfter Nackenmuskulatur. Nach 3 Minuten duschen mit heißem Wasser anschließend 30 Sekunden kaltes Wasser darüber laufen lassen. Der Wechsel aus Kälte- und Wärmereizen lockert die verspannte Partie auf.