gesund

10 überzeugende Argumente für das Rudern

Artikel teilen

10 überzeugende Argumente für das Rudern

Schnell und effektiv

Das sind die beiden Hauptansprüche, wenn es um den Kampf gegen das Hüftgold geht. Wer rudert, beansprucht beinahe alle Muskelgruppen und hält nebenbei sogar noch das Herz-Kreislauf-System gesund.

Hoher Kalorienverbrauch

Beim Rudern werden nachhaltig Fett ab- und Muskeln aufgebaut.

Minimale Verletzungsgefahr

Die Ausrede, dass wir uns beim Laufen was zerren und beim Fußballspielen was brechen könnten, müssen wir uns spätestens jetzt aus dem Kopf schlagen.

Körperliche Einschränkungen…

…bedeuten nicht zwingend eine Einschränkung beim Rudern. Für Menschen mit beispielsweise Wirbelsäulenproblemen, künstlichen Gelenken, Herzerkrankungen oder Bluthochdruck kann Rudern der ideale Sport sein.

Zivilisationskrankheiten Adé

Der Hauptgrund für Rückenbeschwerden und Gelenk-Arthrosen ist meistens Bewegungsmangel. Beim Rudern sind die Gelenke keinen Sprüngen oder Rotationskräften ausgesetzt, das sorgt für besonders schonendes Training. Wer sich ausreichend bewegt, bleibt stets dynamisch und belastbar. Eine runde Sache.

84% Muskeleinsatz

Wer rudert, ist ein echter Allrounder – zumindest, was die Muskeln angeht. Beim Rudern werden 84% der Körpermuskulatur beansprucht. Mit dieser Zahl ist der Rudersport unter den Ausdauersportarten Spitzenreiter. Let it burn!

OE24 Logo