Immunsystem

Immunbooster

10 Tipps für ein starkes Immunsystem

Der Herbst naht in großen Schritten und mit ihm Schnupfen, Halsweh & Co. - So schützen Sie sich davor!

Mit dem Schulstart ist auch der Startschuss für die Zeit von Erkältungen, Infekten & Co. gefallen. Doch nicht nur die Kleinsten unter uns müssen jetzt ihre Abwehrkräfte stärken. Mit dem Herbst und somit dem Beginn der kalten Jahreszeit tummeln sich auch Viren vermehrt in den Büros – höchste Zeit, sein Immunsystem auf Vordermann zu bringen. Besonders hilfreich ist die Kombination aus Zink und Vitamin C, wie sie in vielen Erkältungspräparaten in der Apotheke zu finden ist. Vor allem Zink wirkt nicht nur kräftigend und beugt Infekten vor, sondern hat es einen doch mal erwischt, sollte Zink das Mittel der Wahl sein. Innerhalb der ersten 24 Stunden nach Symptombeginn kann Zink den Verlauf der Erkältung mindern und verkürzen. Was die Abwehrkräfte sonst noch stärkt, lesen Sie hier. Mit diesen Tipps darf der Herbst schön langsam kommen.

Immunbooster: So können Sie sich vor Herbst und Winter rüsten 1/10
1. Spurenelement Zink
Zink ist nach Eisen das zweithäufigste Spurenelement im Körper. Liegt ein Mangel vor, sind wir anfälliger für Infekte und Erkältungen. Nicht nur als Erkältungs-Prophylaxe ist das Spurenelement bestens geeignet: In den ersten 24 Stunden nach Symptombeginn eingenommen, kann es Schwere und Dauer des ­Infekts verkürzen. Ein ­überdurchschnittlicher ­Zinklieferant sind Austern.