10 Gründe für einen Winterspaziergang

...

1. Für Vitamin-D-Nachschub sorgen

Im Winter sind die Vitamin-D-Speicher des Körpers oft leer, darum ist gerade jetzt Bewegung an der frischen Luft angesagt. Um Vitamin D zu bilden, braucht der Körper nämlich Sonne. Vitamin D ist das wichtigste Vitamin für starke Knochen, schöne Haut und die psychische Gesundheit.

2. Spaziergang reduziert Stress

Durch die Bewegung wird Stress abgebaut. Sie entspannen sich und lassen die Sorgen - zumindest mal für eine kurze Zeit - hinter sich. Schon 30 Minuten reichen.

3. Die frische Luft stärkt das Immunsystem

Bewegung an der frischen Luft stärkt das Immunsystem. Die Schleimhäute werden befeuchtet und können so Keime und Bakterien besser abwehren.

4. Der Blutdruck senkt sich

Studien zeigen, dass Bewegung an der frischen Luft das Risiko für Bluthochdruck senkt.

5. Der Stoffwechsel wird angeregt

Jede Art von Bewegung kurbelt den Stoffwechsel an - auch ein langer Spaziergang. Das hilft beim Abnehmen.

6. Gute Laune

Dick eingepackt durch den Schnee gestapft? Wetten, dass Sie gut gelaunt nach Hause kommen und sich über eine Tasse heißen Tee so richtig freuen?

7. Frische Luft macht den Kopf frei

Nach einem stressigen Tag im Büro, bekommen Sie bei einem Spaziergang an der frischen Luft bestimmt schnell den Kopf frei.

8. Bessere Konzentration

Ein Spaziergang lässt Sie wieder klarer denken. Zu viele Informationen, die wir im Laufe eines Tages aufsaugen, können uns manchmal ganz schön zu schaffen machen. Grünflächen wirken besonders beruhigend - das ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Sie verschaffen unserem Gehirn eine Pause von der Informationsflut.

9. Beziehung stärken

Paare, die regelmäßig zusammen spazieren gehen können sich dabei voll und ganz aufeinander konzentrieren und ihre Beziehung stärken. Das gilt aber auch für Freunde und Verwandte.

10. Schönere Haut

An der frischen Luft wird die Haut durchblutet und bekommt wieder Farbe - dabei wird sie außerdem von Giften gereinigt und mit viel Sauerstoff versorgt.