10 Anzeichen für Vitamin-D-Mangel

...

1. Sie schwitzen am Kopf

Ein klassisches Anzeichen für einen Vitamin D-Mangel sind Schweißausbrüche am Kopf.

2. Sie sind depressiv

Ein Mangel an Vitamin D sorgt dafür, dass weniger Serotonin produziert wird. Wer sich also dauerhaft depressiv fühlt, dem fehlen vielleicht nur einige Vitamine.

3. Ihre Muskeln sind schwach

Starke Muskeln brauchen Vitamin D um richtig arbeiten zu können. Wenn Sie Ihr Workout nicht mehr wie gewohnt durchziehen können, dann sollten Sie Ihre Vitamin-D-Versorgung checken lassen.

4. Sie sind extrem schmerzempfindlich

Eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit könnte ein Hinweis auf eine Unterversorgung mit Vitamin D hinweisen.

5. Sie leiden unter Bluthochdruck

Auch in der Herzgesundheit spielt Vitamin D eine wichtige Rolle. Das Sonnenvitamin hilft bei der Regulierung des Blutdrucks. Wer nicht genug Vitamin D hat, kann unter Bluthochdruck leiden.

6. Sie sind ständig müde

Ständig müde? Auch das kann eine Auswirkung auf eine Unterversorgung sein.

7. Mehr Atemwegserkrankungen

Kinder mit zu wenig Vitamin D leiden häufiger an Atemwegserkrankungen. Das zeigt eine Studie.

8. Ihr Zahnfleisch blutet

Patienten mit geschwollenem, blutendem Zahnfleisch, sollten den Vitamin-D-Wert untersuchen lassen.

9. Magen-Darm-Erkrankungen

Menschen mit entzündlichen Bauch- und Darmerkrankungen tragen ein höheres Risiko für einen Vitamin D-Mangel, da die Erkrankungen die Fettaufnahm beeinflussen.

10. Sie leiden unter Übergewicht

Vitamin D ist nicht fettlöslich - je mehr Fett man im Körper hat, desto verdünnter ist das Vitamin D. Übergewichtige Menschen brauchen daher täglich eine Dosis Vitamin D.