Slideshow

Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Vorteile vom Barfußlaufen

Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Vorteile vom Barfußlaufen

Fußmuskeln

Die Bänder, Sehnen und Muskeln werden durch das Barfußlaufen mehr belastet. Dadurch verkürzen sie sich nicht und es ergibt sich eine gesunde Zehenstellung.

 

Rückenprobleme

Durch unser Schuhwerk haben wir den Vorfußgang vernachlässigt. Durch Barfußlaufen wird er wiederhergestellt und Rückenprobleme verringern sich.

 

Stimulation

Die Fußsohlen werden durch die verschiedenen Naturböden stimuliert. Das hat wiederum Auswirkung auf die inneren Organe. Der Blutdruck wird reguliert und das Herz-Kreislaufsystem stabilisiert. Dafür sind Reflexbögen und Verschaltungen verantwortlich.

 

Ertasten

Wenn man die unterschiedlichen Untergründe und die Natur spürt, fühlt man sich wohl. Unser Tastsinn nimmt durch unser Schuhwerk über die Jahre ab und kann durch Barfußlaufen wieder sensibler werden.

 

Entspannung

Barfußlaufen entspannt unseren Geist. Wir können dadurch Spannungen und Stress abbauen.

 

Bandscheiben

Die Bandscheiben werden vor Verformungen geschützt. Durch den natürlichen Untergrund dämpfen die Bandscheiben alle Stöße. Die Folge ist die Vermeidung der Abnutzung.

 

Venenleiden

Diese können durch die richtige Abrollbewegung des Fußes bekämpft werden. Dabei wird die Durchblutung der Wadenmuskulatur gefördert und Venenleiden werden minimiert.

 

Erkältung

Laufen Sie barfuß auf kühlem Untergrund für eine Viertelstunde. Je öfter Sie das durchführen, desto abgehärteter werden Sie. Blasenentzündung und Erkältung treten dadurch seltener auf.

 

Fußpilz

Dieser nistet sich nur in feuchtwarmer Umgebung, die meist in geschlossenen Schuhen vorliegt, ein. Beim Barfußlaufen ist die Haut trocken und daher weniger anfällig für Fußpilz.