Slideshow

Was Sie über Taekwondo wissen sollten

Was Sie über Taekwondo wissen sollten

Philosophie

Die fernöstliche Kampfkunst Taekwondo bewegt den Körper und den Geist. Sie bietet eine ganzheitliche Ausbildung, stärkt die Muskulatur des ganzen Körpers, lehrt das richtige Atmen, schließt durch die Koordinierung verschiedenster Bewegungsabläufe (kinesiologischer Ansatz) die linke und rechte Gehirnhälfte zusammen und garantiert dadurch auch zunehmende mentale Fitness. Dieses unablässige Stimulieren des Denkens über die jeweiligen Bewegungsabläufe des Körpers fördert die geistige Schaffenskraft, die Flexibilität und die Willenskraft.

Zielgruppe

Taekwondo ist von jedermann, jederzeit und überall zu erlernen. Alter, Geschlecht, Talent und Kondition spielen dabei keinerlei Rolle. In unseren Schulen sind Menschen von 3 Jahren bis 80 Jahren mit Freude und Engagement bei der Sache.

Mehr als ein Kampfsport

Taekwondo ist mehr als ein Kampfsport, mehr als eine Schule zur Selbstverteidigung, es ist ein Lebensweg zu einem gesünderen, dynamischen Körper, zu mehr Selbstbewusstsein und geistiger Gelassenheit. Das permanente geistige Training wirkt darüber hinaus als wirksame Demenz-Prophylaxe bei älteren Menschen, baut Stress ab bei Erwachsenen, verhilft Kindern zu mehr Konzentration und Selbstbewusstsein und bereitet die Kleinkinder auf den Volksschulalltag vor.

Es ist beweisbar, erlebbar und erlernbar: Taekwondo schafft mehr Lebensqualität und mehr Lebensfreude.