Was man vor dem Training essen sollte

Fitness & Ernährung

Was man vor dem Training essen sollte

7 gesunde Mahlzeiten & Snacks die schnell Energie liefern.

Der Traininsgerfolg hängt zu einem großen Teil auch von der richtigen Ernährung ab. Doch was bietet sich vor dem Training an? Es sollte einem nichts im Magen liegen, das das anschließende Bewegen fast unmöglich macht, sondern vor allem eine kohlenhydratreiche Mahlzeit sein, die Energie liefert. Nach dem Training hingegen sollte man den Glykogenspeicher im Körper mit hochwertigen Proteinen auffüllen.

Etwa eine Stunde vor dem Training empfiehlt es sich, 25-50g  “lange” Kohlenhydrate (niedriger glykämischer Index ) zu sich zu nehmen, um die Kohlenhydratspeicher zu füllen. Dazu gehören Nahrungsmittel wie Nudeln, Reis, Kartoffeln, Haferflocken oder Haferschleim.

Was Sie vor dem Training essen sollten 1/7
1. Birnen & Pistazien
Birnen verlangsamen die Verdauung und sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl während dem Training. Pistazien halten den Zuckerspiegel aufrecht.

Power-Food
Diese Mineralstoff-Spender liefern schnelle Energie. Sie sind besonders wichtig, wenn man viel schwitzt!

Optimale Mineralspender: 1/4
Feige
Besonders mineralstoffreich ist die Frucht in getrockneter Form: Sie enthält viel Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium und Eisen. Feigen wirken zudem stark basisch auf den Körper und fördern die Verdauung. Top für Naschkatzen  als Schokolade-Ersatz!Tipp: Bewahren Sie frische Feigen bis zum Verzehr im Kühlschrank auf!

Schön von innen
Für die Seele sind Sonne und Meerwasser Balsam. Haut und Haaren setzen sie aber schlimm zu: Dieses Beauty-Buffet wirkt regenerierend!

Die Beauty-Spezialitäten: 1/5
Hirse
Punktet vor allem durch den besonders hohen Gehalt an Silizium. Dieses Spurenelement festigt das Bindegewebe und baut Haut, Haare und Nägel auf. Wirkt auch vorbeugend gegen Krampfadern und Bandscheibenprobleme!Tipp: Tolles Schönheits-Dessert: Hirseflocken mit Beeren und Joghurt vermsichen!

Die besten Schlankmacher
Viel Genuss ohne Reue. Schlemmen ganz ohne schlechtes Gewissen? Bei diese Kalorienkillern können Sie getrost zugreifen . und von ihrer Schlankmacher-Wirkung profiitieren!

Die besten Schlankmacher: 1/5
Grapefruit
Sie schmeckt bitter - aber genau das wirkt: Ein Bitterstoff der Zitrusfrucht sorgt dafür, dass die Leber Fette anstatt Kohlenhydrate abbaut. Die Frucht verbessert auch den Zuckerstoffwechsel, sodass weniger Insulin produziert werden muss. Auch das hilft beim Abnehmen.Tipp: Achtung: Die Grapefruit vertragt sich nicht mit allen Medikamenten - fragen Sie sicherheitshalber Ihren Arzt oder Apotheker!