Trend aus den USA: Community-Yoga

Yoga lehren & lernen

Trend aus den USA: Community-Yoga

Yoga für alle -  das ist das Motto des Community Yoga, dessen Ziel es ist Yoga für alle Menschen zugänglich zu machen, auch für jene, die wenig oder kein Geld dafür zur Verfügung haben.

Die Idee das eigene Wissen an Menschen weiterzugeben, die keinen Zugang oder finanzielle Mittel für Yogatsunden haben, spielt in jeder Yogalehrer Ausbildung eine wichtige Rolle. So wurde die Idee des Community Yoga geboren, bei dem Lehrer und Schüler miteinander Yoga praktizieren. Wer möchte, kann gerne eine freie Spende abgeben.

Simone Alexandra Brenner, Diplompsychologin und zertifizierte Yogalehrerin, brachte die Idee als Erste aus Kalifornien mit nach Deutschland und sagte: „Hier in Hamburg haben wir mit dem Verein 'Yoga für alle' tolle Partner für die Realisierung der Idee gefunden." Vielleicht ist der Trend schon bald auch in österreichischen Städten zu bemerken!

Die wichtigsten Yoga-Arten 1/7
Hatha Yoga Hatha bedeutet Kraft, Energie. Sehr körperbezogenes Yoga. Übungen (Asanas) werden mit Atemtechnik und Tiefenentspannung kombiniert.
Ashtanga Yoga Hier stehen kontinuierliche Bewegungen im Fokus; Haltungen werden durch gleiche Bewegungskombination miteinander verwoben. Power pur!
Sivananda Yoga Ganzheitlich; integriert alle bekannten Yogasysteme.
Hot Yoga Form des Hatha Yoga, welche bei ca. 40 Grad ausgeübt wird.
Doga Yoga Mensch und Hund trainieren gemeinsam fürs Wohlbefinden.
Nackt Yoga Erfunden von Aaron Star. Praktiziert wird nackt zur Stärkung des Körpergefühls.
Sup Yoga Man übt auf dem Wasser am Surfbrett. Stärkt den Gleichgewichtssinn.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum