Workout Queen:

So trainiert Ashley Graham ihre Kurven

Wer denkt, Plus-Size-Models lassen sich „gehen“, liegt daneben.

Sie ist wohl das erfolgreichste Plus-Size-Model unserer Zeit: Ashley Graham. Die US-Amerikanerin hat die Modewelt im Sturm erobert und ziert die Plakate und Magazin-Titelseiten der Welt – und das, obwohl sie Kleidergröße 46-48 (US 14-16) trägt. Die 29-Jährige setzt ihre Berühmtheit für gute Zwecke ein und agiert auch als Advokatin für Body Positivity und Schönheit in großen Größen.

Fit statt faul
Nur weil sie eine kurvige Schönheit ist, heißt das noch lange nicht, dass Ashley nicht trainiert. Ganz im Gegenteil: Für ihr aufregendes, aber anstrengendes Jetset-Leben muss sie körperlich fit sein. Und damit ihre Kurven so gut aussehen, wie sie es tun, müssen sie gestrafft sein. Sie bekundet aber auch immer wieder, dass sie vorrangig Sport macht, um gesund und fit zu sein.

Ihr persönlicher Trainer Dawin Pena verriet dem US-Magazin Women’s Health, dass er für Ashley meist ein Trainingsprogramm mit Gewichten und vielen Wiederholungen sowie Cardioübungen plant. Das Training falle stets eher kurz aber dafür intensiv aus, da Ashley sehr beschäftigt ist und wenig Zeit habe. Auf Instagram dokumentiert das Model immer wieder Teile ihres harten Work-outs:

 

Shenanigans with @kirkmyersfitness

Ein Beitrag geteilt von A S H L E Y  G R A H A M (@theashleygraham) am

 

 

Jiggle weight squats with @Tiny_DP ????????????????????#DawinKnowsBest

Ein Beitrag geteilt von A S H L E Y  G R A H A M (@theashleygraham) am