So klappt es mit dem perfekten Po

Knackig

So klappt es mit dem perfekten Po

Für den perfekten Po kann man etwas tun: Patricia Kaiser zeigt das beste Straff-Work-out.

Ein schöner, wohlgeformter Po – das ist wahnsinnig sexy. Doch viele Frauen sind mit ihrem Gesäß nicht zufrieden: Der Po hängt, ist zu flach oder zu voluminös.

Wie Sie den Po modellieren
In jedem Fall lautet das Zauberwort: Bewegung. „Fettpolster verschwinden durch Ausdauersport“, weiß Fitness-Expertin und Ex-Miss-World Patricia Kaiser. Das heißt: Dreimal die Woche je 45 Minuten walken, laufen, skaten oder schwimmen.

Vor allem beim Brustschwimmen werden Gesäß- und Beinmuskeln intensiv beansprucht, weil die Beine gegen die Schwerkraft in der Horizontalen gehalten werden müssen. Dazu kommt der Massage-Effekt durch das Wasser – wodurch auch das Gewebe gestrafft wird.

Unsere Gesäßmuskulatur besteht aus drei Muskeln: dem großen, dem mittleren und dem kleinen Pomuskel. Beim Hänge-Po ist vor allem der große zu schwach. Wie Sie alle drei stärken und so den perfekten Po modellieren können, zeigt Fit-Profi Patricia Kaiser. Am besten zweimal pro Woche durchführen!

Die 5 besten Übungen für Po und Beine:

Diashow: 5 Übungen für Po und Beine

Leicht in die Knie gehen, Hände auf Oberschenkeln abstützen. Langsam in die Hocke gehen (als würden Sie sich niedersetzen). Position 3 Sekunden lang halten. Aufrichten. 10-mal wiederholen.

Rückenlage. Beine anziehen und hüftweit auseinander stellen. Pomuskeln fest anspannen und langsam das Becken so weit wie möglich heben. Knie zusammendrücken. Nach 5 Sekunden Po langsam wieder absenken. 10-mal wiederholen.

Seitenlage, unteren Arm ausstrecken. Unteres Bein anwinkeln. Po fest anspannen und oberes Bein (nicht ganz durchgestreckt) langsam nach oben heben und wieder senken. Pro Bein 10-mal.

Am Boden knien, Hände im Nacken verschränken, Rücken ist gerade. Pomuskeln anspannen und angewinkeltes linkes Bein nach oben führen. Bein wieder absenken. Nach zehn Wiederholungen die Seite wechseln.

Mit geschlossenen Beinen hinknien. Arme lang über den Kopf strecken. Becken und Po erst heben, dann langsam absenken, bis Po die Fersen berührt. Wieder aufrichten. 10-mal wiederholen