fitness

Kate Hudsons Trainingsplan

Artikel teilen

Kate Hudsons Trainingsplan

Oberstes Credo

„Machen Sie jeden Tag Bewegung, auch wenn Sie nur zehn Minuten Zeit haben.“ Was Trainingsarten angeht: „Ich wechsle täglich ab, das setzt dem Körper neue Reize. Dabei folge ich meiner Stimmung – will ich stretchen, mich auspowern?“

Hot Yoga

Je wärmer es ist, desto leichter kommen wir in die Dehnung. Daher schwört Hudson auf Bikram Yoga, das bei ca. 38 Grad praktiziert wird.

Pilates

Sanftes, systematisches Ganzkörpertraining zur Muskelkräftigung, top vor allem für den Core.

Boxen

Fettburning pur, ein tolles Kraft-Ausdauertraining, schult Koordination, man bekommt den Kopf frei.

Seilspringen

„Ich habe mir angewöhnt“, so Hudson, „immer ein Springseil dabei zu haben. Wenn ich etwas Zeit habe, springe ich und verbrenne Kalorien.“

Cardiotraining

Radfahren, Laufen, Spinning, … mindestens zwei Einheiten pro Woche, ca. eine Stunde.

Krafttraining

Mindestens zweimal pro Woche wird ihr Körper mit Kettlebells & Co. gekräftigt. Hudson schwört auf ein schweißtreibendes Zirkeltraining mit schweren Gewichten.

Alltagsbewegung

Wenn mal gar keine Zeit bleibt. Mit dem Fahrrad zum Termin fahren, die Treppen nehmen, mehr (mindestens 10.000 Schritte) zu Fuß gehen.

OE24 Logo