Ihr Fitness-Plan für das lange Wochenende

So nützen Sie die freie Zeit

Ihr Fitness-Plan für das lange Wochenende

48 Stunden lassen sich aktiv gestalten - so können Sie Ihr Wochenende optimal nützen.

Lange Wochenenden sind etwas Feines! Man möchte die freie Zeit am Liebsten nur entspannt verbringen - sich ausruhen, in der Sonne oder im Bett liegen, faulenzen und es sich gut gehen lassen. Fängt man aber erst einmal damit an schafft man es kaum sich aufzuraffen und noch Sport zu machen. Deswegen kann man die freien Tage schon vor der Entspannung am Abend mit einem leichten Sport-Programm füllen und jeden Tag etwas für die eigene Fitness tun. Das Gefühl, etwas für den Körper am Wochenende getan zu haben, wird danach für optimale Laune sorgen.

Ganz egal ob Laufen, Roller bladen, Rad fahren oder Crosstrainer - Ihr Cardio-Training können Sie so gestalten, wie Sie es am Liebsten haben. Versuchen Sie das Wochenende so aktiv wie möglich zu verbringen- wenn Sie noch Energie haben probieren Sie neue sportliche Alternativen wie Badminton, Tennis oder Klettern. Ist Ihnen nicht mehr danach, können Sie abends noch einen Spaziergang machen.

Beachten Sie, dass Sie bei diesem Programm eine gewisse Trainingserfahrung mitbringen sollten und genießen Sie die leckeren Rezepte nach dem schweißtreibenden Training!

Sport-Wochenende 1/3
Freitag
Die Abreitswoche ist zu Ende - ideal, um sich jetzt bei einer Rudne Laufen auszuschwitzen, den Körper zu durchbluten und die Muskeln mit Sauerstoff zu durchpusten. Das ist genau das, was Sie jetzt brauchen.
18- 19.30 Uhr Laufen bzw. Cardio-Training (Bestimmen Sie Ihr eigenes Tempo, Anfänger sollten mit 20 Minuten anfangen)
20.00 Uhr Abendessen: Linguine mit Garnelen