Dos & Don’ts bei Home-Geräten

Cardio-Training zuhause

Dos & Don’ts bei Home-Geräten

Fitnessgeräte für zuhause sind zwar praktisch, doch hier kann man einiges falsch machen. Folgende Fehler sollten Sie vermeiden.

Fitnessgeräte für zuhause sind die ideale Lösung, um auch bei Regenwetter zu trainieren, ohne das Haus verlassen zu müssen. Doch auf Laufband, Crosstrainer und Co kann man mit falschen Bewegungen einige Fehler machen. Hüpf-Bewegungen beim Laufen können beispielsweise den Rücken belasten und auch bei der Kopfdrehung sollten Sie aufpassen. Auf dem Bike-Ergometer kann es leicht zu Nackenverspannungen kommen, deswegen ist richtiges Sitzen hier besonders wichtig. Lesen Sie hier worauf man bei Home-Geräten achten sollte:

Dos & Don'ts bei Home-Geräten 1/3
Bike-Ergometer
Don't: Buckel. Wer mit Rundrücken trainiert, riskiert Schmerzen im Bereich der Brust- und Lendenwirbelsäule. Richten Sie den Schultergürtel auf, strecken Sie den Brustkorb raus und achten Sie darauf die Schultern nicht hochzuziehen - so kommt es zu Nackenverspannungen.
Do: Ziehen Sie die Schultern nach unten und hinten zusammen. Nehmen Sie eine angenehme Position ein, sodass der Rücken gerade gehalten und von den Armen abgestützt ist.