Die besten Übungen der Baessler-Zwillinge

Blogger-Phänomen aus Niederösterreich

Die besten Übungen der Baessler-Zwillinge

Die körperliche Verwandlung von Julia und Stephanie Baessler verfolgen über 500.000 Insta­gram-User. Mit uns teilen die Niederösterreicherinnen ihre Traumbody-Geheimnisse.

Die Zwillinge aus Mistelbach gehen sprichwörtlich miteinander durch dick und dünn. Gemeinsam kämpften sie gegen die Essstörung an und motivierten sich gegenseitig zu einem gesünderen, ausgewogenen Lebensstil. Mit Erfolg. „Wir begannen“, so die Influencerinnen, „regelmäßig Sport zu treiben und uns gesund und gut zu ernähren.“ Mit der körperlichen Kraft entwickelte sich nach und nach auch mentale Stärke sowie ein positives Körperbild. Ihren Werdegang zu starken, selbstbewussten Frauen verfolgt eine halbe Million User via Instagram. Damit zählen die „Baessler Twins“ zu den erfolgreichsten Fitness-Bloggern des deutschsprachigen ­Raumes. Ihre Geschichte gibt es nun in Buchform. Anlässlich der Veröffentlichung von „Double Power“ geben uns die Social-Media-Stars Einblick in ihre Trainings- und Ernährungsgeheimnisse.

Sie zeigen auf dieser Seite ein Kurz-Work­-out, das aus der Komfortzone locken soll. Fünf Bodyweight-Übungen aktivieren den gesamten Körper und formen – sofern sie regelmäßig durchgeführt werden – schöne, schlank machende Muskeln. Da für eine körperliche Veränderung zu einem Großteil die richtige Ernährung ausschlaggebend ist, gibt es – als Vorgeschmack auf das Buch – on top noch ihre besten Ernährungstipps.

Diashow: Die Traumbody-Formel der Baessler-Zwillinge

Die Traumbody-Formel der Baessler-Zwillinge

×

    1-Tages-Menüplan zum Nachkochen

    Stephanie & Julia Baessler gewähren Einblick in ihre Ernährungsgewohnheiten:

    Zum Frühstück: Karotten-Haferbrei
    Zutaten für 1 Portion: 250 g Karotten, 20 g Dinkelflocken, 100 ml Mandelmilch, 1 große reife Banane, 1 TL Kakao, 2 TL Stevia-Pulver oder ein bisschen Zucker, 2 EL geriebene ­Kokosflocken, 1 EL Agavensirup, 1 Handvoll Pistazien, 1 Handvoll rote Johannisbeeren
    Zubereitung: Karotten waschen, raspeln und in einem Topf ca. 10 Min. dünsten. Dinkel­flocken und Mandelmilch hinzufügen und kurz köcheln lassen. Banane schälen, mit ­einer Gabel erdrücken und unterrühren. Masse mit Stevia/Zucker sowie Kokos­flocken süßen. Mit Ribiseln und Pistazien garnieren.

    Zu Mittag: Dinkel-Salat
    Zutaten für 2 Portionen: 100 g Dinkelreis, 2 TL Gemüsebrühe, 10 Cocktailtomaten, 5 Radieschen, 2 Karotten, 1 Handvoll Feldsalat, 2 Stangen Sellerie, 2 Stangen Jungzwiebel, 35 g gemischte Kerne, ½ Zitrone, 1 Prise Salz, 1 Prise Pfeffer, 2 EL Kürbiskernöl
    Zubereitung: Reis mit der doppelten Menge an Wasser aufkochen, Suppe hinzufügen und  bei  schwacher Hitze 20–25 Min. köcheln lassen. Gemüse waschen, in kleine Stücke schneiden und die Karotten raspeln. Den Dinkel abkühlen lassen und anschließend mit dem  Gemüse und den Kernen vermengen, dann einen Spritzer Zitronensaft hinzufügen. Salat mit Salz und Pfeffer würzen sowie mit Kürbiskernöl verfeinern. Feldsalat waschen und mit Dinkelsalat anrichten.

    Zum Abendessen: Karfiol-Burger
    Zutaten für 2 Portionen: 500 g Karfiol, 2 EL Apfelmus, 2 EL Leinsamen, 200 g Hokkaido-Kürbis, 400 g Zucchini, ½ Avocado, 1 Tomate, 50 ml Wasser, 1 EL Dinkelmehl, 2 Zwiebel, 1 EL Sesam, 1 Handvoll Petersilie, 1 Prise Salz, 1 Prise Pfeffer
    Zubereitung: Ofen auf  180 Grad Ober-  und  Unterhitze vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen. Karfiolröschen vom Strunk schneiden, in kleine Stücke schneiden und mit dem Apfelmus, den Leinsamen und  Wasser vermengen. Eine Zwiebel schälen und hacken, Petersilie zerkleinern und hinzufügen, sodass eine klebrige Masse entsteht.
    Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Eine runde Kuchen- bzw. Keksform mit offenem Boden auf dem Backpapier platzieren und mit 3 EL der Masse befüllen. Fest in die Form drücken, dann die Form vorsichtig entfernen.  
    Vorgang weitere drei Mal wiederholen, sodass vier Burger Patties entstehen. Pattys mit Sesam bestreuen. Kürbis und Zucchini ­waschen, in dünne Scheiben schneiden, salzen und aufs Backblech legen. Zucchini und Kürbis 20 Min., die Burger Patties 40 Min. lang backen.
    Zutaten vom Backpapier lösen. Avocado schälen und wie die Tomate sowie eine Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Die Burger mit Avocado, Kürbis und Zwiebel belegen.
     


    Ratgeber von Julia und Stephanie ­Baessler. In drei Kapiteln geben sie ihr gesammeltes Wissen preis: Persönlichkeitsentwicklung und mentale Stärke, Training (über 30 Work-outs) in Theorie und Praxis sowie Ernährungskunde inklusive Kochrezepte. Erschienen im Dachbuch Verlag, 24,95 Euro.

    © Dachbuch Verlag