Diät Check: Vier Diäten in vier Wochen

.

1. Die Saftdiät
Über vier Wochen kann man sich nicht nur von Flüssigkeit ernähren. Trotzdem ist ein sanftes Detox-Programm in einem Monat möglich. Eine feste Mahlzeit am Tag (wenn möglich vegan) und den Rest der Nahrung nur in Form von Säften und Suppen zu sich nehmen. Der Effekt: Körper und Seele werden gereinigt.

2. Low carb
Eine Low-Carb-Diät beschreibt eine Ernährung mit wenigen Kohlenhydraten (KH). Dabei ist das Ziel, dass der Körper vermehrt Fettsäuren zur Energiegewinnung heranzieht. Unterm Strich ist, wie bei jeder erfolgreichen Diät, das Erzielen eines Kaloriendefizits das ultimative Ziel. In der Praxis zeigt sich, dass Abnehmen für viele mit einer Low-Carb-Diät einfacher als mit anderen Ansätzen möglich ist.

 

3. Trennkost
In der Trennkost gibt es keine verbotenen Lebensmittel, alleine die Kombination ist entscheidend. Man isst Lebensmittel, die Kohlenhydrate und Eiweiß enthalten, getrennt.


4. 10in2-System
Essen, was man will, aber nur jeden zweiten Tag – und am anderen dafür gar nichts: Das ist die Formel von 10in2. Diese unkomplizierte Diät ist gut in den Alltag integrierbar. In seinem neuen Buch bietet Diät-Erfinder Bernhard Ludwig einen Fahrplan für die ersten vier Wochen mit vielen Tipps für die Umstellung.