Ein bisschen Motivation gefällig?

Mehr Sport

Ein bisschen Motivation gefällig?

Der Tag war lang und anstrengend und von Sport möchten Sie gar nichts mehr hören. Damit sind Sie nicht alleine! Im Alltag kommt Bewegung leider häufig zu kurz. Das gemütliche Sofa und der Fernseher sind einfach zu verlockend, um nach der Arbeit ein wenig zu entspannen. Damit Sie gar nicht erst auf der Couch landen, gibt es ein paar Tricks!

So motivieren Sie sich zum Sport nach der Arbeit 1/6
1. Sportkleidung anziehen Die wohl wirksamste Methode Sport zu machen, nachdem man von der Arbeit nach Hause kommt, ist, sich sofort die Leggings und das Sport-Top anzuziehen. Sobald das Arbeits-Outfit ausgezogen ist, greifen Sie zu Ihrer Sportkleidung statt zur gemütlichen, weiten Wellness-Hose. Die Lust, sich in sexy Sportkleidung am Sofa zu wälzen wird deutlich sinken - Sport zu machen wird somit zu einer "Pflicht", die man früher oder später an dem Abend mit Sicherheit auch erledigen wird.
2. Spaziergang Wer nach der Arbeit nur noch müde ist und eine gute Stunde oder zwei braucht, um sich von dem anstrengenden Tag zu erholen, wird keine Zeit mehr finden um so spät am Abend Sport zu machen. Besser: eine kurze Strecke von der Arbeit zu Fuß nach Hause gehen. Bewegung macht munter und ist auch der erste Schritt zum anschließenden Workout.
3. Erfolge notieren Eine halbe Stunde gelaufen, 20 Minuten am Stepper, 60 Kniebeugen, 30 Sit-ups - ganz egal, was Sie gemacht haben, schreiben Sie es in Ihren Kalender. Ob nach jeder einzelnen Übung oder erst am Ende des Workouts bleibt Ihnen überlassen - wer jedoch am Ende die lange Liste der absolvierten Übungen vor Augen hat, wird sich freuen, am nächsten Tag wieder etwas notieren zu können. Eine leere Seite im Kalender oder die Notiz "nichts gemacht" wird frustrieren und durch diese Methode eher vermieden.
4. Zeit einplanen Nach der Arbeit noch schnell einkaufen, anschließend etwas essen, aufräumen oder fernsehen - und schon ist die Zeit wieder um! Damit Ihnen die Zeit nicht davonläuft, planen Sie fixe Zeiten für Ihr Training ein - von 19-20 h wird nur gesportelt, danach alles andere.
5. Tick-Tack-Trick Stellen Sie sich eine Stoppuhr am Smartphone - wem bewusst vor Augen geführt wird, dass die "Zeit läuft", der wird eher seine Übungen durchziehen, anstatt auf der Matte lange Pausen zu machen oder frühzeitig abzubrechen.
6. Überall ein wenig sporteln Zu guter Letzt sollte Bewegung sooft es geht, in den Alltag eingebaut werden. Wer lange sitzt, kann zwischendurch immer wieder kurze Spaziergänge durch das Büro oder Dehnungsübungen machen. Erfinden Sie kleine Rituale - zum Beispiel alle 2 Stunden 10 Kniebeugen machen, statt den Aufzug die Stufen nehmen, wenn man zu anderen Abteilungen muss - wo immer es geht, versuchen Sie einfach in Bewegung zu bleiben, auch wenn Sie den ganzen Tag sitzen müssen.

Richtiger Sport?
Wenn Ihnen Sport überhaupt keinen Spaß macht, dann haben Sie die Richtige Art vielleicht einfach noch nicht gefunden. Machen Sie nur jenen Sport, der Ihnen ohnehin liegt. Probieren Sie Neues aus! Sie werden bestimmt eine Art von Bewegung finden, zu der Sie sich nicht immer aufraffen müssen.

Diese Sport-Ausreden gelten nicht 1/6
1. "Ich habe keine Zeit" Wenn Sie Zeit haben, sich auf einen Kaffee mit Freunden zu treffen oder im Fernsehen die Lieblingsserie zu schauen, dann haben Sie auch Zeit, etwas für Ihren Körper zu tun! Sie müssen es am Anfang ja nicht übertreiben, 10 Minuten täglich genügen schon! Toll wäre es, wenn Sie mindestens zwei- bis dreimal in der Woche eine halbe Stunde lang Sport treiben würden. Planen Sie das Workout fix in Ihren Tagesablauf ein.
2. "Sport ist langweilig" Nicht alles macht Spaß, das stimmt schon. Sie müssen nur die richtige Sportart für sich entdecken! Wenn Ihnen Training allein keinen Spaß macht, dann verabreden Sie sich doch mit Freunden. Zu zweit macht Joggen gleich doppelt so viel Spaß. Seien Sie flexibel und probieren Sie mehrere Sportarten aus. Laufen, Rollerbladen, Schwimmen oder doch lieber einen Pilates-Kurs - es gibt so viele Möglichkeiten.
3. "Das Fitness-Studio ist zu teuer" Kein Grund, gar keinen Sport zu betreiben. Sie müssen nicht ins Fitness-Studio gehen, um sich sportlich zu betätigen. Besorgen Sie sich eine Fitness-DVD und das Training kann zu Hause losgehen! Bei Schönwetter macht die Bewegung im Freien sowieso mehr Spaß! Gehen Sie Joggen, Walken, Radfahren oder Inline-Skaten - das kostet nichts und macht auch noch Spaß.
4. "Am schönsten ist es auf der Couch" Lassen Sie es gar nicht erst so weit kommen. Wer es sich nach der Arbeit auf der Couch gemütlich macht, ist gleich doppelt so schwer zu motivieren. Legen Sie am besten gleich los! Wenn Sie zu müde sind, machen Sie trotzdem Ihr Workout - wenigstens zur Hälfte.
5. "Das bisschen Sport bringt mir nichts" Blödssinn! Lieber wenig Sport als gar kein Sport. Ausdehnen können Sie Ihr Programm immer noch.
6. "Ich möchte die Zeit lieber mit Freunden verbringen" Dann trainieren Sie doch gemeinsam! Ein gemeinsamer Kletterkurs, eine ausgedehnte Radtour,... So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum