10 Tipps, um besser zu laufen

Laufsaison

10 Tipps, um besser zu laufen

Sie möchten mit dem Laufen beginnen? Darauf müssen Sie achten!

Sie wollen fit in den Herbst starten? Wer beim Laufen einsteigen will, sollte es gerade am Anfang nicht übertreiben. Das sind die besten Tipps für Laufanfänger:

Die besten Tipps für Laufanfänger 1/10
1. Die richtigen Schuhe
Gehen Sie in ein Fachgeschäft und lassen Sie sich beraten. Die Laufschuhe sollten so flach wie möglich sein, um die Achillessehne zu schonen.

Ganz langsam beginnen
Der größte Fehler: Schnell alles nachholen, was man versäumt hat. Das ist gefährlich! Man muss von der Kondition her und von der Belastung des Herzens ganz moderat anfangen. Das bedeutet, mit relativ niedrigem Puls langsam anzufangen, geringe Zeitumfänge, und die dann langsam steigern.

Eine halbe Stunde genügt
Zweimal pro Woche eine halbe Stunde laufen, das ist für den Anfang genug. Ganz wichtig dabei: die Pulskontrolle. Höher als um 120 sollte der Puls nicht sein. Auch das Aufwärmen ist besonders wichtig: 5 Minuten Gehen oder ganz langsames Laufen reichen völlig aus. Und nach dem Laufen sollte nicht auf das Auslaufen vergessen werden: 5 bis 10 Minuten locker traben oder gehen.

Richtiges Schuhwerk
Auf das richtige Schuhwerk kommt es an. Lassen Sie sich in einem Sportgeschäft beraten und probieren Sie lieber mehrere verschiedene Modelle. Nach 1.000 Kilometern ist Schluss! Die Dämpfung der Laufschuhe ist dann schon ziemlich verbraucht, daher sollten sie ausgewechselt werden.

Richtige Kleidung
Lieber etwas zu kühl als zu warm sollte sie sein, den Schweiß aufsaugen und atmungsaktiv sein. Trinken Sie genug! Am besten schon vor dem Sport. Besonders Tee oder Mineralwasser sind dazu bestens geeignet. Übrigens: Gemeinsam mit einem Freund oder einer Freundin macht das Training gleich doppelt so viel Spaß!