Slideshow

Dr. Rudolf Hanslik im Talk

Dr. Rudolf Hanslik im Talk

Warum leiden zunehmend mehr Personen an Gelenksproblemen?

Prim. Dr. Rudolf Hanslik: Tatsache ist, dass nicht immer mehr Personen an Gelenksproblemen leiden, sondern die Diagnostik von Jahr zu Jahr besser wird.

Lässt sich einer Chronifizierung überhaupt vorbeugen?

Prim. Dr. Hanslik: Ja. Und dazu braucht es noch nicht einmal viel. Wer – wenn notwendig – sein Gewicht reduziert, Bewegung in den Alltag bringt und auf seine Ernährung achtet, kann einer Chronifizierung der Schmerzen entgegenwirken. Am besten ist es, rechtzeitig einen Schmerzspezialisten aufzusuchen und gemeinsam eine individuelle Lösungsstrategie zu entwickeln – bloß nicht zu lange zuwarten und die Schmerzen beiseiteschieben.

Wann sollte mit der Prävention bzw. der Stärkung der Gelenke begonnen werden?

Prim. Dr. Hanslik: Wer sich bereits in der Kindheit – speziell ab der ersten Klasse Volksschule – regelmäßig in einem gesunden Ausmaß bewegt und Sport zu einem fundamentalen Pfeiler seines Alltages wachsen lässt, hat gute Chancen, im Alter von Gelenksproblemen verschont zu bleiben.

Was kann die Ursache für akute Schmerzen sein und was hilft dagegen?

Prim. Dr. Hanslik: Sind die Schmerzen akut, kann das viele verschiedene Ursachen haben. Oft sind es akute Infektionen oder immunologische Ursachen, die den Schmerz auslösen – somit sind akute Schmerzen fast immer ein Fall für den Experten und gehören abgeklärt. Von Eigenmedikation und Experimenten mit Schmerzmitteln rate ich eindringlich ab.

Ab wann ist der Gang zum Arzt unumgänglich?

Prim. Dr. Hanslik: Bleiben die Schmerzen länger als eine Woche bestehen, sind unbedingt der Besuch beim Arzt und eine gezielte Therapie indiziert.