Diese Muskeln trainiert man beim Laufen:

..

1. Waden

Beim Laufen werden natürlich vor allem die Waden trainiert - durch die Laufbewegung werden mehrere dicke Muskelstränge gefordert.

2. Fußmuskulatur

Auch sämtliche Muskeln im Fuß werden dabei aktiviert. Umso wichtiger ist es mit einem hochwertigen Schuh zu laufen, der den Fuß unterstützt.

3. Oberschenkel

Laufen formt lange, trainierte Beine. Dabei werden vor allem die Oberschenkel trainiert und zwar nur so weit, wie es für das Training notwendig ist. Vor zu dicken Oberschenkeln muss man sich also nicht fürchten - dafür wäre nämlich zusätzliches intensives Krafttraining notwendig.

4. Po

Der Po wird durch regelmäßiges Laufen angehoben und bekommt eine knackigere Form. Zusätzliche Übungen wie Kniebeugen können das Ergebnis noch verbessern.

5. Bauch

Auch der Bauch wird beim Laufen angespannt, auch wenn es einem gar nicht so bewusst ist. Durch den Fettabbau am Bauch werden außerdem Muskeln sichtbarer.

6. Nacken- und Rückenmuskulatur

Um Verspannungen im Nacken- und Rückenbereich zu vermeiden ist es wichtig beim Laufen auf eine lockere, aber aufrechte Haltung zu achten. Durch regelmäßiges Laufen können Rückenschmerzen und schmerzende Nacken sogar gelindert werden.

7. Arme

Die Arme machen beim Laufen nicht viel? Falsch gedacht! Sie schwingen rhythmisch mit, geben dem Körper Schwung und werden gefordert! Durch Schwimmen kann man einen Ausgleich schaffen und Muskeln, die beim Laufen weniger beansprucht werden, trainieren.