Diese Ausreden halten uns vom Laufen ab

..

1. Laufen lässt den Busen hängen

Ja - wenn man falsche BHs trägt bzw. auf Sport-BHs gänzlich verzichtet. Hat der Busen keinen Halt, dann wird er früher oder später hängen. Die Ursache liegt also nicht in der Sportart, sondern in der falschen Wäsche. Investieren Sie daher in zwei, drei gute BHs, bevor Sie mit dem Joggen anfangen.

2. Meine Brüste sind zu groß

Auch diese Ausrede ist nicht legitim. Frauen mit größerer Oberweite können unangenehmen Schmerzen, zum Beispiel im Rücken, während des Laufens vorbeugen, indem sie an einigen Dingen arbeiten. Vorerst ist die richtige Haltung wichtig. Neigen Sie wegen Ihrer Oberweite dazu etwas nach vorne gebückt zu gehen? Ändern Sie das! Die Rückenmuskulatur wird durch diese Schonhaltung vernachlässigt, was schließlich zu Schmerzen beim Laufen führen kann. Mit regelmäßigem Krafttraining lässt sich die Rückenmuskulatur stärken.

3. Vom Laufen bekommt man zu feste Oberschenkel

Auch hier handelt es sich um einen weit verbreiteten Irrglauben. Laufen wird die Beine definieren - wo Musklen entstehen, wird Fett verdrängt. Unerwünschte Cellulite-Zonen werden dadurch verschwinden. Starke Waden oder Oberschenkel entstehen durch intensive Überbeanspruchung bestimmter Muskelgruppen - vermeiden Sie das während des Laufens, indem Sie darauf achten alle Muskelgruppen gleichmäßig zu trainieren.

4. Ich sehe lächerlich aus

Laufen erfordert ein bestimmtes Maß an Koordination - nicht jeder Körper und nicht jeder Mensch sieht beim Laufen grazil aus. Sehen Sie sich Youtube-Videos von Profi-Läufern an und Sie werden es selbst feststellen. Je öfter man laufen geht, desto besser wird man mit seinem Körper umgehen können und desto entspannter und selbstbewusster wird man sich beim Laufen fühlen.