Diese 7 Lebensmittel sollte man jeden Tag essen

Tipps der Experten

Diese 7 Lebensmittel sollte man jeden Tag essen

Teilen

Laut Ernährungs-Experten gibt es sieben Nahrungsmittel, welche man täglich für eine gute Gesundheit und einen fitten Körper essen sollte.  

Das Motto der gesunden Ernährung lautet immer häufiger „regional und saisonal“: Lebensmittel, die von Landwirten aus der Region stammen und nicht importiert werden müssen. Zu einer ausgewogenen Ernährung, egal ob vegan, vegetarisch oder ganz ohne Fleisch-Verzicht,  zählen vor Allem wenig Zucker, wenig Alkohol und viele nährstoffreiche Lebensmittel. Damit der Körper möglichst lange fit und vital bleibt, stellen wir 7 Nahrungsmittel vor, die besonders viele Vitamine enthalten und daher idealerweise täglich auf dem Speiseplan stehen sollten. 

1. Müsli

In Müsli enthaltene Haferflocken und anderes Vollkorngetreide sind eine tolle Ballaststoffquelle. Ballaststoffe sättigen nachhaltig, fördern die Verdauung und tragen zur Darmgesundheit bei. Außerdem enthält Vollkorngetreide wertvolle Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Zink. Kombiniert man das morgentliche Müsli mit Früchten oder Nüssen, sorgt man auch gleich für einen Vitamin-Schub. 

2. Beeren

Beeren sind nicht nur kalorienarm und enthalten wenig Zucker, sie sind auch bekannt für ihre Antioxidantien. Diese Pflanzenstoffe schützen Körper und Zellen vor freien Radikalen und wirken so Alterungsprozessen entgegen. Außerdem sind Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren und Johannisbeeren reich an Vitamin C. 

3. Grünes Blattgemüse

Spinat, Grünkohl, Rucola, Feldsalat etc.: Grünes Blattgemüse ist reich an Vitamin A und C, Eisen, Magnesium und Folsäure. Sowohl roh als Salat oder im Smoothie oder je nach Sorte auch gedämpft als Beilage, entfaltet grünes Blattgemüse seine Wirkung besonders gut.

4. Brokkoli

Brokkoli gehört genauso wie Blumenkohl, Radieschen und Kresse zur sogenannten Kreuzblütler-Familie. Ähnlich wie grünes Blattgemüse sind auch diese Gemüsesorten sehr nährstoffreich. Zusätzlich enthalten sie einen besonderen Inhaltsstoff: Sulforaphan. Der sekundäre Pflanzenstoff wirkt antioxidativ und entgiftend.   

5. Äpfel

Der englische Spruch "An apple a day keeps the doctor away" ist vielen bekannt – tatsächlich gibt es ihn nicht ohne Grund. Äpfel enthalten wertvolle Inhaltsstoffe wie B-Vitamine, Vitamin C und E, und Kalzium. Außerdem sind sie reich an Polyphenolen. Die sekundären Pflanzenstoffe wirken zellschützend und entzündungshemmend.

6. Tomaten

Tomaten enthalten vor allem eine Power-Zutat: Lycopin, welche den Früchten die intensive rote Farbe verleiht. Als Antioxidans und Radikalfänger schützt es die Blutgefäße und verringert das Risiko für zahlreiche chronische Krankheiten wie Krebs und koronare Herzkrankheiten. Auch getrocknete Tomaten oder Tomatensauce sind Superfoods. 

7. Fisch

Genau wie Nüsse und Leinsamen sind Fische erstklassige Omega-3-Lieferanten. Die essenzielle Fettsäure, welche der Körper nicht selbst herstellen kann, wird für die Verwertung von Eiweiß, den Zellstoffwechsel und für die Produktion von Hormonen benötigt. Außerdem schützt die gute Fettsäure das Herz und stärkt das Immunsystem.  

Laut Experten, ist der beste Weg auf eine gesunde Ernährung zu achten, sich mindestens 80 Prozent der Zeit von einer gesunden Diät zu ernähren. 20 Prozent, sprich an den Wochenenden oder im Urlaub, kann und soll man sogar auf das ein oder andere nicht verzichten. 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo