Gesund24

Die wichtigsten Impfungen

Artikel teilen

.

Cholera: in weiten Teilen von Asien und Afrika, sowie in Südamerika heimisch. Die beste Vorbeugemaßnahme, um eine Infektion zu vermeiden, ist die Einhaltung einer strikten Lebensmittelhygiene. Zweimalige Schluckimpfung im
Abstand von 1-6 Wochen.

Gelbfieber: tritt vermehrt in Afrika und im zentralen Südamerika auf. Die Übertragung erfolgt durch Stechmücken. Die Impfung wird einmalig ins Unterhautfettgewebe gesetzt.

Meningokokken-Meningtis: Klassische Risikogebiete sind Ost- und Westafrika, naher Osten (z. B. Saudi-Arabien) und mittlerer Osten (v. a. Kaschmir und Nepal). Vorbeugen kann man mit einer 4-fach Impfung.

Japan-B-Enzephalitis:  Übertragen durch Stechmücken, kommt dieser Virus in ländlichen Gebieten im Mittleren und Fernen Osten (z. B. Indien, China, Vietnam) vor. Schutz erfolgt durch zwei Teilimpfungen mit 4 Wochen Abstand.

Tollwut:
Die Infektion erfolgt durch Tierbisse. Ist die weltweit verbreitete (Österreich gilt laut WHO als tollwutfrei) Krankheit mal ausgebrochen, endet sie immer tödlich.  Eine Tollwutimpfung schützt zwar nicht vor einer Erkrankung, sie minimiert aber immerhin das Risiko des Krankheitsausbruchs. 

OE24 Logo