Slideshow

Die Öle im Überblick

Die Öle im Überblick

Basilikum

Das königliche Heilmittel: Basilikum (Ocimum basilicum) hat ein kräftiges, würziges Aroma, das Körper und Geist belebt. Bei äußerlicher Anwendung erfrischt und weckt es den Geist. Bei Massagen hilft es, Muskeln zu entspannen.

Fenchel

Fenchel ist das Öl, das die Hormone glücklich macht. Fenchel Foeniculum vulgare besitzt ein süßes, erdiges Aroma mit belebender, vitalisierender und harmonisierender Wirkung. Das Öl wirkt anregend auf die Kreislauf-, Drüsen-, Atem- und Verdauungssysteme.  

Gewürznelke

Das stärkste Antioxidans: Nelke (Syzygium aromaticum) hat einen süßlich würzigen Charakter, der belebend wirkt. Gemäß der ORAC-Skala hat Nelke die höchste Antioxidationsleistung aller einzelnen Substanzen, die je getestet wurden. Sie ist stark antiviral, antibakteriell, belebt und wirkt anregend bei Antriebslosigkeit.

Immortelle

Ausgleichend und regenerierend: Die Immortelle (Helichrysum italicum) hat einen frischen, erdigen, krautartigen Duft, der den Geist belebt. Sie wurde auf ihre Eigenschaften hin erforscht, Gewebe und Nerven zu regenerieren und den Kreislauf anzuregen.

Mandarine

Süß, freundlich, stark: Mandarine (Citrus reticulata) ist ein beruhigendes Öl mit einem süßen Aroma. Es hilft bei vorübergehenden Irritationen, ist ein ausgezeichnetes Öl zur Gemütsaufhellung und vermittelt ein Gefühl der Sicherheit.

Pfefferminze

Der frische Wind:  Pfefferminze (Mentha piperita) hat ein starkes, reines, frisches und minziges Aroma. Mit ihrer anregenden Frische hilft Pfefferminze, die Körpertemperatur zu senken, was bei fiebrigen Zuständen wohltuend ist. Es erfrischt den Kopf und Geist – der Frischekick schlechthin.