Die Neuen Tools der Beauty Docs

Gesund24

Die Neuen Tools der Beauty Docs

Artikel teilen

Noch effizienter, noch patientenfreundlicher: Die noninvasive apparative Ästhetik hat den nächsten Entwicklungsschritt vollzogen. Was die neuen Geräte können, und wie sie uns verjüngen.   

Die schonende, nicht-operative Verjüngung durch Hightech-Geräte ist ungebrochen einer der großen Trends der Schönheitsmedizin. Technologien wie Laser und Radiofrequenz ermöglichen es ganz ohne Ausfallszeiten, die Zeit um Jahre zurückzudrehen und garantieren dabei ganz natürliche Ergebnisse. Es wird nicht verändert, wie das bei exzessiver Unterspritzung mit Fillern der Fall ist, sondern repariert. Zeichen der Hautalterung und Spuren des Lebens werden gemildert oder zur Gänze ausradiert: die Haut wird gestrafft, das Kollagengerüst erneuert, tiefe Falten werden ausgebügelt, Altersflecken verblassen, genauso wie Schwangerschaftsstreifen und sogar tiefe Aknenarben.

Innovationen auf einen Blick

Bewährte Technologien werden ständig weiterentwickelt bzw. mit anderen Methoden kombiniert, um immer effizienter in den Alterungsprozess eingreifen und körpereigene Reparaturmechanismen anregen zu können. Die neuesten Geräte sorgen aber nicht nur für gute Ergebnisse, sie gestalten Eingriffe auch immer patientenfreundlicher. Ausfallszeiten verringern sich und Eingriffe werden angenehmer für die Patientinnen.

Hautstraffung mit der Thermage FLX

Das bewährte und sehr sichere noninvasive Hautstraffungsverfahren mittels Radiofrequenz erfuhr mit der neuen Thermage FLX eine bemerkenswerte Weiterentwicklung. Das Lunchbreak-Treatment (Anm.: Man kann sich über die Mittagspause behandeln lassen) arbeitet präziser und effizienter als Vorgängermodelle und ist zudem weitaus angenehmer für die Patient:innen – die Behandlung ist kürzer und zudem schmerzarmer.
Wirkung: Die Thermage schickt Radiofrequenz in die tiefer liegenden Gewebeschichten – zwischen die Oberhaut (Epidermis) und die Muskelfaszien – und sorgt dort mittels Hitze für zwei verjüngende Effekte. Zum einen kommt es zu einem Zusammenziehen der kollagenen Querverstrebungen, dem Shrinking. Dies ist der Fachausdruck für einen Soforteffekt, der gleich nach der Behandlung sichtbar ist und zehn bis 15 Prozent des Gesamtergebnisses ausmacht. Des weiteren triggert die Behandlung einen kontinuierlichen Kollagenaufbau, der sein Maximum nach zwölf Monaten erreicht. Das Gerät kann zur Behandlung von erschlaffter Haut am gesamten Körper – außer an der Brust – zum Einsatz kommen. Besonders gute Ergebnisse werden im Bereich Bauch, Po und Gesicht erzielt. Auch die erschlaffte Knieregion kann damit gut behandelt werden. Ausfallszeit: gar keine, nicht einmal Rötungen!
Ablauf: Zuerst wird ein Raster auf das zu behandelnde Areal appliziert. So kann die Ärztin mit einem Handstück punktgenau einzelne Regionen straffen. Die Dauer ist abhängig vom Areal – im Gesichtsbereich beträgt sie etwa 30 Minuten.
Geeignet für: alle Hauttypen und in jedem Alter. Start empfohlen mit dem Einsetzen des Kollagenabbaus.
Effekt: langfristig. Es ist nur eine Behandlung notwendig, das Ergebnis hält circa vier-fünf Jahre.

Spuren ausradieren mit dem neuem Fraxellaser

Der Fraxel (Anm.: ein patentierter Laser) ist ein ebenfalls erprobtes Treatment zur Behandlung ausgeprägter Alterungserscheinungen sowie Narben, das ein Upgrade bekam. Der Laser wendet eine neue Technik an, die durch eine patentierte Wellenlänge Ausfallszeiten verkürzt.
Wirkung: Der Fraxel wirkt in der Tiefe und erneuert die Haut von innen heraus. Er lasert kontinuierlich winzige Wundkanäle in das Gewebe, wodurch der Körper die Wundheilung in Gang setzt, neues Bindegewebe bildet und die Haut verbessert. Das Treatment glättet feine Linien um den Mund, Halsfalten sowie auch tiefe Falten und verbessert sowohl den Hautton als auch die Textur für ein jugendlicheres, frischeres Aussehen. Auch das Erscheinungsbild von Schwangerschaftsstreifen, Aknenarben und Pigmentflecken kann deutlich verbessert werden. Im Gegensatz zu anderen Lasersystemen schont der Fraxel Laser die Oberhaut, die überhaupt nicht verletzt wird. Mit „Spuren wie leichten Rötungen und Schwellungen ist über einen Zeitraum von zwei bis fünf Tagen zu rechnen.
Ablauf: Mittels Handstück werden die Laserstrahlen in die Haut eingebracht. Dauer circa 30 Minuten pro Areal.
Geeignet für: Die Behandlung eignet sich besonders für reifere, sonnengeschädigte Haut.
Effekt: Langfristig. Für ein deutlich sichtbares Ergebnis sind in etwa drei Behandlungen notwendig (Anm.: im Abstand von mindestens 28 Tagen möglich).

Laserfacial mit „Clear+Brilliant“

Das Hollywood-Treatment ist ein sogenanntes Laserfacial, das der Haut auf besonders schonende Weise einen frischen „Glow“ verleiht und ersten Alterungserscheinungen der Haut vorbeugt beziehungsweise entgegenwirkt. Eine sehr sanfte Methode glättet die Haut, minimiert Poren und lässt sie insgesamt jünger und frischer aussehen. Es ist eine hoch wirksame Alternative zu Gesichtsbehandlungen, wie starke Peelings. Diese verursachen ein Schälen der Haut sowie starke Rötungen über viele Tage, bzw. sogar ein, zwei Wochen. Das
Laserfacials hingegen hinterlässt nur minimale Spuren und der Glow zeigt sich bereits an Tag drei.
Wirkung: „Clear+Brilliant“ ist ein spezieller Fraxellaser, der auf die Hauterneuerung und Stimulation der Hautoberfläche abzielt. Die fraktionierten Laserstrahlen dringen gezielt in die zu behandelnde Hautregion ein, während umliegendes Gewebe unbeschädigt bleibt. Durch die Stimulation erneuert sich die Haut aus der Tiefe heraus. Unterlagerungen, der Talg, wird herausbefördert – das Hautbild wird frischer, strahlender und ebenmäßiger, Poren verkleinern sich.
Ablauf: Mittels Handstück werden die Laserstrahlen in die Gesichtshaut eingebracht. Dauer circa 30 Minuten pro Areal.
Geeignet für: alle Hauttypen und in jedem Alter – auch als Prävention empfohlen.
Effekt: eher kurzfristig, sollte mindestens dreimal wiederholt werden. Die Behandlung kann alle vier bis sechs Wochen durchgeführt werden.        

Noch mehr Anti-Aging Methoden finden Sie unter Gesund & Fit in der aktuellen Madonna Ausgabe, ab Seite 66.

OE24 Logo