Die ganze Wahrheit über Schlankheitskaffee

Ein gefährliches No-Go

Die ganze Wahrheit über Schlankheitskaffee

Schlankheitskaffee ist eigentlich dazu da um auf natürliche Weise schlank zu machen. So versprechen es zumindest die Produktbeschreibung und der Anbieter. Die Wahrheit wird hier allerdings etwas verdreht. Immer öfter findet sich in dem Pulver der appetithemmende Wirkstoff Sibutramin, der eigentlich seit 2010 in Europa verboten ist, da ihm eine Schädlichkeit für das Herz-Kreislauf-System nachgewiesen wurde. Do kann es schnell zu erhöhtem Blutdruck und akuten Herzerkrankungen führen. Gefährlich wird es dann, wenn Menschen gleichzeitig Psychopharmaka nehmen, weil dadurch eine Wechselwirkung droht.

Noch mehr Substanzen
Sibutramin ist aber nicht das einzige Mittel, das ohne Vermerk bei den Inhaltsstoffen zu finden ist. In den verschiedensten Schlankheitskaffees ließen sich auch noch das Abführmittel Phenolphtalein und der Erektionsförderer Sildenafil entdecken. Klar, dass bei Schlankheitsmitteln in denen Abführmittel enthalten sind, die Kilos anfangs nur so purzeln. Aber ein Gewichtsverlust, der auf diese Art und Weise ausgelöst wird, ist nur eine vorübergehende Reaktion des Körpers, weil der Darm durch das Abführmittel gezwungen wird sich zu entleeren. So macht ein Schlankheitstee auf Dauer auf jeden Fall nicht schlank, sondern eher krank.

Erektionsförderer
Vor allem aber das Beimischen des Erektionsförderers Sildenafil kann sich lebensbedrohlich auswirken. Vor allem dann, wenn Herzkranke gleichzeitig Nitropräperate oder Medikamente gegen Angina Pectoris (Herzschmerzen) einnehmen. Durch die parallele Einnahme kann der Blutdruck nämlich so rasant abfallen, dass es zu einer lebensbedrohlichen Situation kommen kann.

FAZIT
Wenn Sie schon versuchen abzunehmen, machen Sie es doch auf eine natürliche Art und Weise: Sport und gesunde Ernährung. Das klingt für Sie nach mehr Aufwand? Ist es auch, aber es ist besser als jedes chemische Gemisch, das Ihre Gesundheit angreift.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum