Wie Chili beim Abnehmen hilft

Chili-Diät

Wie Chili beim Abnehmen hilft

US-Forscher entdecken: Chili verhindert, dass wir zunehmen.

US-Forscher behaupten: Chili verhindert, dass wir zunehmen - egal wie fetthaltig wir essen. Das klingt ja fast zu schön um wahr zu sein. Wie soll das denn funktionieren?

Gegen Übergewicht
Auf der Suche nach einem Mittel gegen Übergewicht haben Forscher der University of Wyoming jetzt Chili entdeckt. Warum? Das enthaltene Capsaicin ist das Schlankgeheimnis. Dieser Stoff sorgt für die Schärfe der Chili und steht schon länger im Verdacht, Übergewicht vorzubeugen. Die Wissenschaftler wollten jetzt herausfinden, ob das rote Gewürz  tatsächlich ein Diät-Wundermittel ist.

In der aktuellen Studie fütterten sie Mäuse mit fettreichem Futter, das sie zunehmen ließ. Verabreichten sie den Nagern zusätzlich Capsaicin, stoppte die Gewichtszunahme - obwohl an der restlichen Ernährung nichts verändert wurde. Für diesen Effekt genügte es, dass die Ernährung der Mäuse zu 0,01 Prozent aus Capsaicin bestand.

Fettverbrennung
Die Forscher vermuten nun, dass das Capsaicin einen Prozess im Körper fördert, bei dem durch Fettverbrennung Wärme erzeugt wird. Wie genau der Stoff die Gewichtszunahme verhindert, wird in weiteren Studien untersucht. Essen Sie ruhig mal ein bisschen schärfer!

Die 50 effektivsten Fatburner 1/50
1. Äpfel
Die enthaltenen Pektine fördern die Sättigung.