Vorsicht Falle! Das bremst Ihre Diät aus

10 Abnehm-Fehler

Vorsicht Falle! Das bremst Ihre Diät aus

Zu viel Salz und versteckter Zucker: Daran könnte die Bikinifigur jetzt noch scheitern.

Sie verzichten auf Schokolade, essen fettarm und quälen sich am Laufband und trotzdem herrscht Stillstand auf der Waage? Es gibt einige Dinge, die den Erfolg einer Diät ausbremsen können. Wir verraten Ihnen, wie Sie diese Diät-Saboteure entlarven und vermeiden können.

Immer nur verzichten
Kein Popcorn im Kino, keinen Schokoriegel aus der Naschlade und keine süßen Sünden zwischendurch: Wer abnehmen möchte, ist sehr streng zu sich selbst - oft auch zu streng! Denn gerade das ewige Verzichten lässt den Heißhunger auf diese "verbotenen" Sünden riesig werden und aus einer Rippe Schokolade wird gleich eine ganze Tafel. Gönnen Sie sich lieber ab und zu etwas! Nicht alle Naschereien setzen sich gleichermaßen auf den Hüften fest. Wer geschickt wählt, muss sich kleine Leckerbissen nicht verkneifen. Süßes ist auch bei einer Diät erlaubt. (Lesen Sie hier: So naschen Sie kalorienarm! )

Salz kann die Diät sabotieren
Das Zucker bei einer Diät vermieden werden soll ist jedem klar, aber auch zu viel Salz kann den Abnehm-Erfolg sabotieren. Das Gewürz enthält zwar selbst keine Kalorien, aber als Geschmacksträger verstärkt es die Lust weiterzuessen, auch wenn man schon satt ist. Chips, Erdnüsse, Popcorn, Fast Food und Fertiggerichte verleiten mit viel Salz zum Essen. Die Lösung: Bereiten Sie Ihre Speisen stets frisch zu! Gehen Sie mit Salz besonders sparsam um und setzen Sie frische Kräuter zum Würzen ein. Ihre Geschmacksnerven müssen sich erst an weniger Salz gewöhnen.

Versteckte Dickmacher
Vorsicht vor flüssigen Kalorienbomben! Nicht nur Cola, Eistee und Limonaden sind reich an Zucker und Kalorien. Auch die vermeintlich gesunden Smoothies, Fruchtsäfte, Alkohol und Getränke mit Milch können die Diät vereiteln. Vor allem Softdrinks treiben den Blutzuckerspiegel kurzfristig in die Höhe und lösen so Heißhunger-Attacken aus. Und auch Alkohol hat eine appetitanregende Wirkung. Trinken Sie viel Wasser und ungesüßten Tee um Ihren Durst zu stillen.

Das sabotiert Ihre Diät 1/10
1. Nebenbei hineinschlingen
Oft muss man in der Mittagspause durcharbeiten und isst daher nur schnell nebenbei, oder man schlingt das Abendessen neben dem Fernsehen hinunter - Vorsicht! Ablenkungen sind echte Dickmacher. Denn wenn man abgelenkt ist, nimmt man das Sättigungsgefühl einfach nicht wahr. Unangenehme Folgen von zu viel Ablenkung können neben Gewichtsproblemen, auch Verstopfung oder Durchfall, Völlegefühl und Magenschmerzen sein.

Tipp: Nehmen Sie sich täglich Zeit für drei Mahlzeiten. Decken Sie den Tisch und genießen Sie Ihr Mahl.

Lesen Sie auch:

Figurbewusst: So sparen Sie beim Eis Kalorien

Schlanker ohne Kalorien zählen

Vorsicht! Hier lauern Kalorienfallen

Die besten Tipps gegen den Jojo-Effekt