Traumbody

Stoffwechsel anregen

Top 5-Tipps für den Traumbody

Wir verraten, welche Nährstoffe einen trägen Metabolismus wieder auf Touren bringen und den Grundumsatz erhöhen.

Die Rechnung ist einfach: Eine Gewichtsabnahme ist nur dann möglich, wenn die Energiebilanz negativ ist, sprich wir weniger Energie zuführen, als vom Körper umgesetzt wird. Was am Beginn einer geplanten Gewichtsreduktion jedoch häufig außer Acht gelassen wird, ist zu hinterfragen, wie viel der Körper denn tatsächlich verbrennt. Eine Analyse des Energiebedarfs, zum Beispiel beim Diätologen, kann über Stoffwechsel-Parameter wie den Grundumsatz (basale Stoffwechselrate) Aufschluss geben. Die Ergebnisse würden – bei einem Großteil der westlichen Bevölkerung (40 Prozent aller Menschen in unseren Breiten leiden mittlerweile an Übergewicht) – jedoch sehr ernüchternd ausfallen. Denn der moderne Lebensstil, geprägt von industriell verarbeiteter Nahrung, Bewegungsmangel und Crashdiäten, bringt den Metabolismus nach und nach zum Erliegen. Je lahmer der Stoffwechsel, desto sparsamer verbrennt dieser Kalorien, was wiederum in Trägheit, Müdigkeit und Antriebslosigkeit resultiert …   

Die Traumkörper-Formel

Wer sein Gewicht effektiver managen respektive erfolgreich reduzieren will, sollte zuallererst seinen Stoffwechsel wieder auf Touren bringen. Um die Verbrennung anzuregen und damit den Kalorienverbrauch zu erhöhen, ist neben ausreichend Bewegung und Kräftigung (je mehr Muskeln, desto höher der Umsatz) eine qualitativ hochwertige Ernährung, reich an Stoffwechsel fördernden Vitaminen und Spurenelementen, erforderlich. Welche Stoffe den Körper besonders wirkungsvoll anfeuern und wo sie drin sind:

So hilft man dem Stoffwechsel 1/5

Pflanzliche Stoffwechsel-Aktivatoren aus Bitterorange & Co

Pflanzliche Inhaltsstoffe wie Synephrin aus Bitterorangen, Catechine aus Grüntee und Xanthine aus Mate und Guaraná regen die sogenannte Thermogenese (Wärmebildung), wodurch der Grundumsatz gefördert wird, und die Lipolyse (hydrolytische Spaltung von Neutralfetten im Fettgewebe) an. Weitere wertvolle Wirkungsweisen: Synephrin verbessert darüber hinaus den Kohlenhydrat-Metabolismus. Xanthine steigern Konzentration und Antrieb. Müdigkeit und Hungergefühl werden reduziert.