Neuer Ernährungstrend: Rohkost

Naturbelassen

Neuer Ernährungstrend: Rohkost

Bei Rohkost wird vor allem ungekochtes Obst und Gemüse verzehrt. Hier sind die Unterschiede zur veganen Ernährung, die Vorteile und Nachteile.

Demi Morre, Madonna, Charlize Theron und auch Bill Clinton tun es – sie ernähren sich „raw“ – zu deutsch roh. Allein in Los Angeles soll es über 40 Restaurants geben, die „Raw food“ auf ihrer Speisekarte anbieten.  Im Gegensatz zur populären veganen Ernährung verzichten Rohköstler allerdings nicht nur auf tierische Produkte, sie achten außerdem darauf, dass Obst und Gemüse nicht über 42 Grad erhitzt wurden. Rohkost bedeutet außerdem Essen ohne Geschmacks- und Konservierungsstoffe, künstliche Zusätze und Aromen.

Die Theorie dahinter
Menschen können nicht überleben, wenn die Körpertemperatur auf über 42 Grad Celsius ansteigt, da die Organe versagen. Rohköstler übertragen diese Tatsache auch auf Nahrungsmittel und sind der Ansicht, dass durch zu starkes Erhitzen wichtige Nährstoffe, Enzyme und Vitamine zerstört werden.

Extremfälle
Innerhalb der Rohköstler gibt es verschiedene Gruppen: Die meisten verzichten auf tierische Produkte und essen nur naturbelassene Nahrung, aber es gibt auch jene Rohköstler, die rohen Fisch zu sich nehmen, unbehandelte Milch oder Rohmilchkäse. Extreme Fälle essen sogar rohes Fleisch und Eier – das ist jedoch die Ausnahme.

Wie gesund ist Rohkost?
Diese Frage stellt sich bei jeder Ernährungsform und doch scheint Rohkost eine der ungünstigsten Ernährungsformen zu sein. Zwar liefern Obst und Gemüse eine Vielzahl an Nährstoffen – die Kalorienmenge ist jedoch sehr gering. So wäre es notwendig die dreifache Menge an Rohkost zu essen um den täglichen Mindest-Kalorienbedarf zu decken. Mit Rohkost lässt sich eine Gewichtsreduktion erreichen, häufig kommt es aber auch zu Schwindel, Kopfschmerzen, Magenkrämpfen, Müdigkeit und schließlich auch zu Mangelerscheinungen. Schon „nur“ vegane Ernährung führt häufig zu Vitamin B12-, Calcium-, Eisen- und Jodmangel. Regelmäßige Blutuntersuchungen sind daher äußerst wichtig. Rohkost ist vor allem für Schwangere, Stillende, Kinder und Ältere tabu, da diese Personen einen höheren Nährstoffbedarf haben.

Vorteile
Rohkost in Maßen mit Fokus auf Obst und Gemüse hat allerdings auch ihre positiven Effekte und resultiert in reiner Haut, gesundem, glänzendem Haar und einem fitteren Allgemeinbefinden.

Die 100 gesündesten Lebensmittel:

Diashow: Die 100 gesündesten Lebensmittel

Die 100 gesündesten Lebensmittel

×