Diät

Schlank mit Detox

Minus 5 Kilo in 5 Tagen

US-Detox-Päpstin Nikki Sharp verrät in g&f, wie Sie in nur fünf Tagen auf schonende Weise bis zu fünf Kilo verlieren – und dabei strahlend schön werden.

Schlanker, schöner und vitaler in fünf Tagen – das gelingt mit dem neuen Bikini-Body-Programm „Real Food Detox“ von US-Ernährungsexpertin Nikki Sharp. Das behaupten zumindest Sharps prominente Anhängerinnen, wie Rihanna und Jennifer Lawrence! Was hinter Sharps Erfolgsmethode steckt: Das Ex-Model  setzt – statt auf Säfte und Suppen–  auf feste Nahrung („richtiges Essen”) – und zwar auf Nahrungsmittel, die eine besonders hohe Nährstoffdichte aufweisen und den Körper so bestmöglich beim Abnehmen und Entschlacken unterstützen. Ihre spezielle Nahrungsmittelkombination entgiftet, sättigt (Heißhunger bleibt aus) und versorgt den Körper optimal mit Nährstoffen – dies wiederum verhindert den Jo-Jo-Effekt und liefert viel Energie, was auch körperliche Aktivität zulässt.   

 

 

Sharps Erfolgsrezept

Der Fokus von Sharps Programm liegt – anders als z. B. bei einer kohlenhydratlastigen Saftkur – auf Proteinen. Diese sind nämlich aus für uns lebenswichtigen Aminosäuren aufgebaut, die nicht nur helfen, unseren Stoffwechsel optimal in Gang zu halten, sondern auch beim Abnehmen, beim Entgiften und beim Muskelaufbau unterstützen. Respektive sie wirken dem – bei einer Diät häufig einsetzenden – Muskelabbau (führt zum Jo-Jo-Effekt) entgegen. Aminosäuren wie Arginin oder Lysin (z. B. in Eiern, Mandeln, Linsen) fördern die Ausschüttung des menschlichen Wachstumshormons. Dieses wiederum mobilisiert die Verwertung der Fettreserven des Körpers. Phenylalanin z. B. wirkt wie ein Appetitzügler. Zudem wird bei der Einnahme von Proteinen, anders als bei Kohlenhydraten, der Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe getrieben. Bleibt der Spiegel kon­stant, bleiben Heißhungerattacken aus.
Sharp setzt bei ihrer Detox-Diät zudem hauptsächlich auf pflanzliche Proteine (in Bohnen, Nüssen, Samen). Der Grund: Pflanzliches sorgt für eine verminderte Säurebelastung. Dadurch können Toxine ausgeschieden werden und der Säure-Basen-Haushalt kommt in Balance, was wiederum den Abnehmprozess fördert.
Eine weitere Säule des Programms bilden entzündungshemmende Antioxidantien (in Spinat, Kohl, Beeren), die ebenfalls den Appetit zügeln und freie Radikale bekämpfen – wirkt Cellulite entgegen, sprich sorgt allgemein für junge, strahlende, straffe Haut.  

Der Test: Sollte ich Detoxen? 1/2
Warum entgiften:
Wenn Toxine nicht schnell genug vom Körper selbst abgebaut werden, lagern diese sich im Körper ab, was zu Übergewicht, Kopfschmerzen, Haut- und Verdauungsproblemen führen kann. Detox unterstützt den Körper, Schadstoffe auszuscheiden. Die wichtigsten Organe sind dabei Leber, Nieren, Lunge und die Haut.

So geht’s!

Nach dem Aufstehen starten Sie direkt mit einem Glas basischem Zitronenwasser, um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Sie essen anschließend fünf   kleine Mahlzeiten am Tag und umgehen so jegliches Hungern.

(Zum Vergrößern auf Grafik klicken)