Diät

Fast-Metabolism-Diät

Minus 10 Kilogramm in 4 Wochen

Die Fast-Metabolism-Diät kurbelt den Stoffwechsel an und lässt so die Kilos purzeln.

Viel essen, noch mehr abnehmen – so lautet das Motto von US-Ernährungswissenschafterin und Bestsellerautorin Haylie Pomroy, auf deren Fast-Metabolism-Diät viele Hollywood-Stars schwören. So verdanken unter anderem Jennifer Lopez, Cher und Robert Downey Jr. ihren schlanken, durchtrainierten Körper dem Abnehm-Programm der Ernährungsexpertin.

Essen macht schlank
Doch warum muss man viel essen, um erfolgreich abzunehmen? „Wenn Sie nicht genug essen, macht Ihr Körper es zu seiner obersten Priorität, Ihre Fettvorräte zu schonen“, so Haylie Pomroy. Außerdem wandelt er alles, womit Sie ihn füttern, in weiteres Fett um, indem er spezielle Hungernot-Hormone ausschüttet, die die Fettverbrennung blockieren. Es ist also ganz einfach: Wenn Sie in schöner Regelmäßigkeit viele nährstoffreiche Lebensmittel essen – und das in der richtigen Kombination und mit dem richtigen Timing –, entspannt sich Ihr Körper, denn dann wird ihm bewusst, dass die Notsituation vorüber ist. Also beginnt er wieder, Fett als Treibstoff zu verbrennen.

Fast-Metabolism-Diät: Die drei Phasen 1/3
Phase 1

Montag und Dienstag. Entspannung und Stressabbau stehen im Vordergrund. Nehmen Sie in dieser Phase drei kohlenhydratreiche, fettarme Hauptmahlzeiten mit moderatem 
Eiweißgehalt zu sich. Snack: Obst.


Ihr Vier-Wochen-Programm
Damit Sie allerdings dauerhaft abnehmen, müssen Sie Ihrem Stoffwechsel immer wieder neue Aufgaben geben – das bedeutet, dass Sie kontinuierlich verschiedene Verbrennungs-, Muskelaufbau- und Regenerationsmechanismen anregen müssen. Deswegen verändern Sie bei der Fast-Metabolism-Diät Ihre Ernährungsweise dreimal pro Woche: Jede Woche unterteilt sich dabei immer in drei verschiedene Ernährungsphasen. Dadurch spornen Sie Ihren Stoffwechsel zu Höchstleistungen an und verbrennen Ihr Körperfett schneller als je zuvor. Ausschlaggebend für den Erfolg der Diät ist allerdings, dass Sie sich genau an die Ernährungspläne sowie an die Regeln halten und dreimal die Woche Sport in Ihren Alltag integrieren.

Fast-Metabolism-Diät: Die Regeln 1/10

1. Es ist wichtig, dass Sie fünfmal täglich essen. Drei Haupt- und zwei Zwischenmahlzeiten. Lassen Sie keine aus!

Ihr Ernährungs-Plan für 4 Wochen 1/4
Woche 1: Aller Anfang ist schwer
Montag
Frühstück: Frucht-Smoothie mit Haferflocken und Stevia
Snack: 1 Nashi-Birne
Mittag: 1 Scheibe Roggenbrot mit Geflügelaufstrich
Snack: 2 Kiwis
Abend: 2 Tassen Hühnersuppe mit Kürbis und Pilze

Dienstag

Frühstück: Arme Ritter mit Erdbeeren und Vanillemark
Snack: 1 Apfel
Mittag: 2 Tassen Hühnersuppe mit Gerste, 1 Kiwi
Snack: 1 Tasse Wassermelonenwürfel
Abend: 2 Tassen Gemüse mit Putenfaschiertem

Mittwoch
Frühstück: Eierspeise aus drei Eiweiß mit Blattspinat
Snack: Räucherlachs mit Gurke
Mittag: Gurken-Thunfisch-Salat mit Basilikum
Snack: 30 bis 60 g getrocknete Putenbruststreifen
Abend: Spargel-Rindersteak-Wrap mit Koriander

Donnerstag
Frühstück: Putenbrustaufschnitt mit Stangensellerie
Snack: Mit Blattspinat und Zwiebel gefüllte Champignons
Mittag: Rumpsteak auf Blattspinat
Snack: 3 hart gekochte Eiweiße mit Meersalz
Abend: Schweinelende mit Peperoni dazu Brokkoli

Freitag
Frühstück: Müsli mit Beeren und Nüssen
Snack: 1/3 Tasse Hummus mit Gurke
Mittag: Eiersalat mit Oliven und Blattspinat
Snack: 1/4 Tasse rohe Mandeln
Abend: Gemüse-Shrimps-Pfanne dazu Quinoa

Samstag
Frühstück: 1 Scheibe getoastetes Roggenbrot mit Nussbutter
Snack: 1/4 Tasse rohe Pistazien
Mittag: Gemüse-Shrimpspfanne ohne Beilage
Snack: 1/2 Avocado in Scheiben mit Meersalz
Abend: Avocado-Geflügel-Wrap in Salatblatt

Sonntag
Frühstück: Roggenbrottoast mit Spiegelei und 1/2 Avocado
Snack: 1/3 Tasse Hummus mit Gurke
Mittag: Thunfischsalat auf Chicorée mit Grapefruitfilet
Snack: Stangensellerie und 2 EL Mandelbutter
Abend: Kokos-Curry-Hähnchen mit Quinoa