Kampf dem Bauchfett!

...

1. Starten Sie mit einem Frühstück in den Tag

Gehen Sie nicht ohne Frühstück außer Haus. Die erste Mahlzeit des Tages ist besonders wichtig, darum sollte sie auch ausgewogen und gesund sein. Trinken Sie eine Tasse Kaffee oder grünen Tee und essen Sie ein Joghurt mit frischen Früchten und Haferflocken oder ein Vollkornbrot mit Gemüse.

2. Achten Sie auf die Fettzufuhr

Wenn Sie das Bauchfett loswerden möchten, müssen Sie auf Ihren Fettkonsum achten. Auch auf das versteckte Fett. Finger weg von gebratenen und frittierten Lebensmitteln. Essen Sie Gemüse und Fleisch lieber gedünstet oder gegrillt. Fast Food ist natürlich tabu.

3. Greifen Sie zu gesunden Fetten

Nicht alle Fette sind schlecht, es gibt auch gesunde Fette, die Sie in Maßen genießen können. Fett in Avocados, Walnüssen oder Olivenöl zählen zu diesen gesunden Fetten.

4. Zuckerkonsum reduzieren

Zuckerbomben wie Süßigkeiten füttern den Bauchspeck. Sie lassen den Insulinspiegel ansteigen und bringen den Körper dazu, viel Fett einzulagern.

5. Finger weg von Alkohol!

Den berühmten Bierbauch kennen Sie sicher. Alkohol enthält versteckte Kalorien. Cocktails, Aperolspritzer und Hugos sind also keine gute Idee.

6. Schlafen Sie ausreichend

Zu wenig Schlaf macht hungrig. Sie sollten jeden Tag zwischen sieben und acht Stunden Schlaf abbekommen. Es ist außerdem ratsam, jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und morgens zur selben Zeit aufzustehen. Wer müde ist, greift gern zu Kalorienbomben.

7. Bewegung muss sein

Ohne Sport geht leider gar nichts. Wer das Bauchfett loswerden möchte, muss sich mehr bewegen. Statt mit der besten Freundin auf einen Kaffee zu gehen, sollten Sie sich zum gemeinsamen Laufen oder Schwimmen verabreden.

8. Keine Softdrinks!

Wir können es nicht oft genug sagen: Finger weg von Softdrinks. Cola und Co. sind furchtbar ungesund und haben jede Menge Kalorien.

9. Viel trinken

Statt mit süßen Limonaden sollten Sie Ihren Durst mit reinem Wasser, Mineralwasser, Kräutertees oder verdünnten Fruchtsäften stillen. Trinken Sie mindestens 1,5 Liter am Tag.

10. Kein Weißmehl

Verzichten Sie auf helles Brot und Pasta und wählen Sie die Vollkornvariante. Statt Nutella-Toast zum Frühstück lieber zu einem Vollkornbrot mit Frischkäse und magerem Putenschinken greifen.