Jeden Tag Salat:  Wie gesund ist das?

Abnehmen

Jeden Tag Salat: Wie gesund ist das?

Abnehmen mit Salat: Funktioniert das tatsächlich? Ja - aber nur wenn man einige Regeln beachtet.

Salate sind die perfekte Sommer-Mahlzeit - sie sind leicht verdaulich, schnell zubereitet, erfrischend, kalorienarm und liefern dem Körper noch dazu zahlreiche Vitamine. Zudem bieten sie viele Möglichkeiten ihn abwechslunsgreich zuzubereiten - verschieden Dressings, Gemüse- und auch Obstsorten peppen einen langweiligen Eisbergsalat schnell auf.

Gerade vor dem Sommerurlaub scheint es eine unkomplizierte und leckere Variante zu sein, einige KIlos abzuspecken, wenn man jeden Tag zu Mittag Salat isst - doch hilft das wirklich? Die ANtwort ist ganz klar: Ja! Tatsächlich hilft Salat die Pfunde purzeln zu lassen  - eine einfache Gartensalatmischung hat bei 100 Gramm nur 22 Kalorien. In Kombination mit frischem Gemüse wie zum Beispiel Tomaten, Paprika, Karotten oder Gurke und Nüssen ist er eine wahre Vitaminbombe und macht auch satt. Doch ist es auch gesund jeden Tag Salat zu essen?

Heißhunger!
Schaden können ausreichend Vitamine dem Körper jedenfalls nicht, allerdings kann durch die tägliche Hauptmahlzeit "Salat" der Heißhunger ansteigen und diesem sollte man frönen - und zwar mit Vollkornprodukten, gekochten Kartoffeln oder Vollkornbrot. So lässt der Heißhunger bald nach und wird nicht mit ungesunden Kohlehydraten gestillt.

Achtung. Nitrat
Weiters wichtig ist der Nitratgehalt eines Salats: Salate enthalten unterschiedlich hohe Mengen an Nitrat. Der Stoff an sich ist zwar nicht schädlich und wird von Pflanzen als Nährstoff aus dem Boden aufgenommen. Wenn Pflanzen zu wenig Sonne bekommen, speichern sie Nitrat allerdings und verbrauchen ihn nicht - er bleibt dann vor allem in Stielen und großen Blattrispen. Nitrat scheidet unser Körper immer wieder aus, ein Teil davon kann jedoch durch Bakterien in der Mundhöhle zu Nitrit umgewandelt werden - dieses kann dann die Sauerstoffversorgung der Organe beeinträchtigen. Besonders nitrathältig sind der Eissalat, Feldsalat, Kopfsalat und Rucola.

Deshalb muss aber noch lange nicht auf Salat verzichtet werden - Abwechslung ist das Stichwort. In Kombination mit anderen, weniger nitratreichen Gemüsearten kann die Aufnahme von Nitrat niedrig gehalten werden. Außerdem ist es empfehlenswert Stiele, Stängel und große Rispen zu entfernen!
 

Die besten Salat-Rezepte 1/5
Montag: Thunfisch & Feige ist kalorienarm
 Eine halbe Dose Thunfisch abtropfen lassen, mit einer Gabel zerpflücken. Eine Feige schälen und in Stücke schneiden. Cocktailtomaten dazugeben.
Dressing: 1 EL Olivenöl, 1 EL Balsamico-Essig.