Hautunreinheiten

Ernährungsfehler

Fünf Anzeichen, dass Ihr Körper übersäuert ist

So kann eine Übersäuerung das Wohlbefinden beeinträchtigen

Wer sich oft müde und energielos fühlt und bereits ergebnislos den Arzt um Rat gefragt hat, könnte an einer Übersäuerung leiden. Denn nicht nur Mangelerscheinungen wie Eisen- oder Vitaminmangel setzen unserem Körper zu, sondern auch die falsche Ernährung. In der ganzheitlichen Medizin wird die Übersäuerung als Wurzel vieler gesundheitlicher Leiden betrachtet.

Diese Symptome können auf eine Übersäuerung hindeuten 1/5
1. Kopfschmerzen
Chronische Erkrankungen wie Kopfschmerzen können auf eine Übersäuerung hindeuten.

Was ist der Säure-Basen-Haushalt?

Anhand des pH-Wertes kann bestimmt werden, ob eine (Körper-)Flüssigkeit basisch oder sauer ist. Ab einem Wert von unter 7 spricht man von einer Säure, ein Wert von über 7 weist auf eine Base hin. Ist der Körper übersäuert, versucht er dies selbst auszugleichen. Dem Organismus gelingt es oft Jahrzehnte lang, die Übersäuerung zu kompensieren, solange bis das Ungleichgewicht die ersten Symptome auslöst. Eine ungesunde Ernährungsweise mit viel tierischem Eiweiß, Milchprodukten, Zucker, Alkohol sowie Teig- und Backwaren überfordert mit der Zeit den Körper. Dieser schafft es nicht mehr, die Schlacken abzutransportieren. In der Folge wird die Entstehung von Krankheiten wie Krebs, Arthritis , Arthrose , Nieren- und Gallensteine sowie Bluthochdruck , Herzinfarkt und Schlaganfall begünstig. Durch Übersäuerung können Entzündungen im Körper entstehen, welche letztendlich für eine Vielzahl von Krankheiten verantwortlich gemacht werden.

Lebensmittel für Ihre Ernährungsumstellung 1/5
Basisches Obst

Ananas
Apfel
Marille
Avocado
Banane
Birne
Brombeere
Clementine
Dattel (frisch)
Erdbeere
Feige
Grapefruit
Heidelbeere
Himbeere
Honigmelone
Kiwi
Limette
Mango
Nektarine
Weintraube
Zitrone