02. September 2014 09:45
Kalorien-Falle
Essen gehen macht dick
Wer regelmäßig im Restaurant essen geht läuft Gefahr sich mehr Pfunde anzfuttern.
Essen gehen macht dick
© Getty

Ein schönes Essen beim Lieblingsitaliener, dann mal wieder beim Griechen oder im Fisch-Restaurant - es gibt nichts besseres als gutes Essen und bekocht zu werden! Doch dieses nette "Hobby" kann schnell zu einer wahren Kalorien-Falle werden, denn wie Forscher der Chicago University herausfanden nehmen wir bei einem Essen im Restaurant 200 Kalorien zu uns als am heimischen Esstisch.

Die Studie, die Ende Juli 2014 im "Public Health Nutrition"-Magazin evröffentlich wurde, zeigte dass wir vor allem mehr Salz, Fette und Zucker im Restaurant zu uns nehmen. 12 000 Probanden zwischen 20 und 64 Jahren mussten über ihre Besuche im Fast Food-Lokal und im Restaurant berichten. Ergebnis: Teilnehmer, die ins Fast Food-Lokal gingen nahmen pro Tag 194 Kalorien mehr zu sich und fast 300 Milligramm Salz mehr zu sich als gewohnt. Im Restauraunt waren es noch viel mehr: 205 Kalorien, 2,5 GRamm gesättigte Fette und 450 Milligramm Salz mehr als gewohnt. Wer jedoch nicht täglich im Restaurant isst, muss sich keine Sorgen machen!