Diese Snacks sind während der WM erlaubt

Gesund knabbern

Diese Snacks sind während der WM erlaubt

Sie möchten nicht auf Chips verzichten? Hier sind einige Tipps für das gesunde Snacken.

Es gibt nichts Besseres als beim Fernsehen ein paar knusprige Chips zu verdrücken. Sie sind schließlich lecker und gehören zur WM genauso wie ein kühles Blondes. Doch spätestens nach einer ganzen Tüte meldet sich das schlechte Gewissen und unnötiges  Völlegefühl: "Das hätte nicht sein müssen..."

Zum Glück bieten Supermärkte zahlreiche gesündere Alternativen zu Chips, Erdnuss-Flips und Popcorn, die deutlich weniger Kalorien haben und erlaubt sind, ohne gleich an den Hüftspeck zu wandern.

Eine goldene Regel sollte man beim Knabbern immer im Hinterkopf behalten: Je überwürzter der Snack, desto süchtiger macht er. Fett,Salz und vor allem Geschmacksverstärker sind jene bösen Bestandteile, die den Suchtfaktor erheblich beeinflussen. Suchen Sie also nach Snacks mit möglichst kurzen Zuattenlisten!

Diese Snacks sind erlaubt 1/7
Edel-Cracker
Mit nur 13% Fettgehalt sind zum Beispiel "Delicate Thin Crackers" von Wasa deutlich fettärmer als Chips. Vorteil: Man muss sie länger kauen und isst somit automatisch weniger davon.