Geschwollenes Gesicht

Aufgedunsen

Diese Lebensmittel lassen Sie aufquellen

Warum Sie morgens mit einem angeschwollenen Gesicht aufwachen

Wenn Sie sich morgens beim Anblick in den Spiegel kaum mehr wiedererkennen, können verschiedene Gründe dafür verantwortlich sein. Meist sind es der Lebensstil und die Essensgewohnheiten, die uns einen Strich durch die Rechnung machen. Unsere Ernährungsweise kann sich nämlich nicht nur auf den Magen, sondern auch ins Gesicht schlagen.

So vermeiden Sie ein Knautschgesicht

Diese Essgewohnheiten sollten Sie meiden 1/5
1. Zu viel Fleisch
Verzichten Sie auf den Konsum von zu viel Fleisch. Sorgen Sie lieber für Qualität statt für Quantität. Vor allem billiges, verarbeitetes Fabrikfleisch und Fertigprodukte wie Wurst sollten vermieden werden. Diese enthalten viel Salz, welches die Wassereinlagerung im Körper fördert.

Auch Krankheiten können eine Ursache sein

Wenn sie schon seit längerem mit einem verschwollenen Gesicht kämpfen und keine Erklärung dafür finden, dann sollten Sie auch Krankheiten als Auslöser ausschließen. Neben Allergien können auch Erkrankungen des Herzens, der Niere, Bluthochdruck, eine Nasennebenhöhlenentzündung oder eine Schilddrüsenunterfunktion für ein geschwollenes Gesicht verantwortlich sein. Auch bestimmte Medikamente, Alkohol- oder Drogenmissbrauch sind mögliche Auslöser.