Diese Figurfallen lauern im Herbst

Achtung Dickmacher!

Diese Figurfallen lauern im Herbst

Wenn es kälter wird, steigt die Lust auf Süßes und Fettiges - und das ist gar nicht gut für Ihre Figur.

Wenn draußen alles Grau in Grau ist, dann muss Schokolade her! Geht es Ihnen auch so? Damit sind Sie nicht alleine! Wenn die Temperaturen sinken und die Tage kürzer werden, dann steigt die Lust auf süße und fettige Speisen ganz automatisch. Im kuschligen Pullover und dem dicken Wintermantel ist die Bikinifigur dann ganz schnell vergessen. Im Winter stören die kleinen Speckröllchen an den Hüften auch niemanden. Vorsicht! Wenn Sie jetzt nicht aufpassen, dann wird es im Frühling wieder ein harter Kampf gegen die Kilos - denn bei knusprigem Martini-Gansl, duftenden Weihnachtskeksen, deftigen Eintöpfen und leckeren Chips vorm Fernseher haben Sie schnell ein paar Kilos mehr auf den Rippen. Aber der nächste Sommer kommt bestimmt...

Fettfallen im Herbst 1/10
1. Martini Gansl
Das Martini-Gansl ist eine böse Kalorienbombe: 342 Kilokalorien pro 100 Gramm, Rotkraut, Erdäpfelknödel sowie eine geschmackvolle Apfel-Rum-Füllung summieren sich auf 1.300 Kalorien pro Portion.

Sparen Sie Fett!
Auch in der kalten Jahreszeit sollten Sie maximal 60 bis 70 Gramm Fett pro Tag zu sich nehmen - und die sind schnell erreicht: 10 dag Kartoffelchips haben schon 40 Gramm Fett, gebratener Leberkäse 28 Gramm und Kekse schlagen sich mit 25 Gramm Fett zu Buche. Das Martini-Gansl ist eine böse Kalorienbombe: 342 Kilokalorien pro 100 Gramm, Rotkraut, Erdäpfelknödel sowie eine geschmackvolle Apfel-Rum-Füllung summieren sich auf 1.300 Kalorien pro Portion. Lesen Sie hier: So sparen Sie Fett!

Auch jetzt gesund essen
Sie haben sich im Sommer richtig gesund ernährt? Bleiben Sie auch jetzt diesem Lebensmotto treu. Wenn Sie die Lust auf Süßes überkommt, dann greifen Sie zu frischem Obst und versuchen Sie so den kleinen Hunger in den Griff zu bekommen. Hier finden Sie Snacks unter 50 Kalorien !

Schlank durch den Herbst 1/10
1. Kälte nutzen
Kälte im Schlafzimmer kostet viele Kalorien, da der Körper zusätzlich Energie verbraucht, um sich warm zu halten. Am besten im Schlafzimmer immer das Fenster gekippt lassen! Aber achten Sie darauf dass Sie nicht in der Zugluft liegen.