Diese Figurfallen lauern im Büro

Arbeit als Dickmacher

Diese Figurfallen lauern im Büro

Muffins, Schoko und fettige Mittagspausen - die Bikinifigur ist in Gefahr!

Die nette Kollegin bringt Kuchen mit, in Ihrer Lade lagern Schokolade und Gummibärchen und in der Mittagspause verdrücken Sie Riesenportionen in der Kantine? Kein Wunder, dass die Hose kneift und Sie um die Waage einen großen Bogen machen. Manchmal ist das Büro die reinste Kalorienfalle. So bleiben Sie schlank.

Dickmacher
Im stressigen Büroalltag greift man immer wieder zu fettigen Snacks und stopft ganz unbewusst zahlreiche Kalorien in sich hinein. Satt machen die Kalorienbomben nicht lange, aber der Zeiger der Waage wandert immer weiter nach oben. Hinzu kommen die vielen Stunden, die man ohne viel Bewegung am Schreibtisch sitzt. Nach der Arbeit ist man dann häufig zu müde für Sport und landet auf der Couch - vielleicht sogar mit der Chipstüte. Kein Wunder, dass Bürojobs der Bikinifigur schaden, doch dagegen kann man etwas tun!

Schlank durch den Büroalltag 1/10
1. Das hilft gegen Nasch-Attacken
Ihre Bürolade ist voll mit Schokolade, Gummibärchen und Chips für "schlechte Zeiten". Weg mit dem Zeug! Halten Sie gesündere Alternativen bereit. Wenn Sie der kleine Hunger packt, dann knabbern Sie Gurken, Karotten oder einen Apfel.

Mittagspause: Die größten Fressfallen 1/5
Falle 1: Fixe Essenszeiten
Punkt 12 Uhr und der Magen knurrt - wie eben jeden Tag. Aber knurrt er wirklich? Haben Sie wirklich schon Hunger, oder ist es einfach die Macht der Gewohnheit? Lösen Sie sich von dieser fixen Uhrzeit und gehen Sie dann essen, wenn Sie wirklich hungrig sind.