Diese Fast Food-Frühstücke sind am ungesündesten

Fett-Fallen

Diese Fast Food-Frühstücke sind am ungesündesten

Burger King bietet das ungesündeste Frühstück aller Fast Food-Ketten an, während Starbucks die gesündeste Option im Angebot hat.

Viele Fast Food-Ketten machen es einem heutzutage sehr leicht, das Frühstück unterwegs fertig zubereitet zu kaufen - günstig sind die Angebote meistens auch.

Doch was steckt da tatsächlich drinnen? So genau möchte man das eigentlich gar nicht wissen - dass die Fast Food-Frühstücke lecker und vermutlich sehr kaloriengeladen sind, ist uns ohnehin klar. Die britische Webseite dailymail nahm die Frühstücksangebote beliebter Fast Food-Ketten nun genauer unter die Lupe und stellte ein Ranking auf.

Top 3
Resultat: Burger King's "Croissan'Wich" mit Speck, Fleisch und Käse (links im Titelbild) ist die ungesündeste Option mit stolzen 680 Kalorien und 48 Gramm Fett! Ebenso schlecht schnitt auch der beliebte Toast von Dunkin Donuts ab (rechts im Titelbild), der es auf 570 Kalorien bringt.  Der in Österreich angebotene "Mc Morning Bacon" von McDonald's ist ebenfalls unter den Top 3 der ungesündesten Frühstücksoptionen und enthält 549 Kalorien. Am Besten schnitt das Müsli von McDonald's ab, das ca. 150 Kalorien liefert. Und wer hätte es gedacht: das bei Starbucks ehrältliche Vollkornmüsli hat ebenfalls nur 160 Kalorien. Bei den Zusätzen im Kaffee sollte man dann aber sparen, denn sonst wird auch der Cafe Latte schnell zum Dickmacher!

Die besten Zutaten für Ihr Frühstück 1/11
1. Haferflocken
Haferflocken liefern wertvolle Faserstoffe, die den Cholesterinspiegel senken. Hafer enthält außerdem Omega-3-Fettsäuren, Folsäure und Kalium. Als Porridge oder mit Joghurt und frischen Früchten ideal für einen gesunden Start in den Tag.