Die größten Kalorienfallen im Alltag

...

1. Reste immer aufessen

Eigentlich sind Sie satt, aber aufbewahren lohnt sich nicht und wegwerfen wollen Sie die Gaumenfreuden auch nicht. Rein damit? Besser nicht! Das sind jede Menge Extra-Kalorien, die sich auf Dauer auf den Hüften festsetzen. Wenn Sie satt sind, dann hören Sie auf. Die Reste müssen Sie ja nicht gleich wegwerfen. Ab in den Kühlschrank und am nächsten Tag ein Resteessen veranstalten - und beim nächsten Mal einfach ein bisschen weniger kochen.

2. Kuchen, Muffins und Co. - nur her damit!

Die Kollegin bringt Muffins, die Freundin lädt zu Kaffee und Kuchen und der Liebste hält Ihnen vorm Fernseher die Chipstüte unter die Nase. Lernen Sie "Nein" zu sagen! Wer immer zugreift, wird immer dicker.

3. Frühstück ausfallen lassen

Wer das Frühstück ausfallen lässt spart zwar Kalorien, riskiert aber Heißhungerattacken. Und wo die enden wissen Sie bestimmt. Wenn Sie nicht gleich nach dem Aufstehen etwas essen können, dann nehmen Sie sich ein belegtes Brot, Joghurt, Obst oder Müsli in die Arbeit mit.

4. Essen am Schreibtisch oder vor dem Fernseher

Huch, wo sind denn die Gummibärchen hin? Wer neben der Arbeit oder vor dem Fernsehen isst, merkt gar nicht, wie viele Kalorien er zu sich nimmt und auch ein Sättigungsgefühl stellt sich erst spät oder gar nicht ein. Wenn Sie Lust auf einen kleinen Snack haben, dann gönnen Sie sich diesen ganz bewusst und genießen Sie mit allen Sinnen.

5. Hier ein Snack, da ein Snack

Da ein Apfel, dort eine Banane und ein paar Nüsse zwischendurch - klingt doch gesund, oder? Gesunde Snacks sind auf jeden Fall besser als Schokolade und Chips, aber dennoch sollten Sie nicht ständig essen. Der Körper braucht auch mal eine Pause, sonst kommt die Fettverbrennung nie in die Gänge.

6. Hungrig einkaufen gehen

Wenn Sie hungrig einkaufen gehen, dann landen jede Menge Kalorienbomben im Einkaufswagen. Essen Sie vor dem Einkaufen eine Kleinigkeit und schreiben Sie sich einen Einkaufszettel, an den Sie sich dann auch halten.

7. Kalorienreiche Belohnungen

Nach der Arbeit gibt es Kaffee und Kuchen mit der besten Freundin, beim Einkaufen landet immer ein kleiner Schokoriegel in Ihrem Magen und zum Krimi gibt es eine große Packung Chips: Diese liebgewonnen Rituale ruinieren Ihre Bikinifigur! Natürlich können Sie sich ab und zu mit einer Rippe Schoko oder ein paar Gummibärchen belohnen. Aber tun Sie das so selten wie möglich. Es sollte etwas besonders bleiben.

8. Latte, Cappuccino und Co.

Auch getrunkene Kalorien machen sich auf den Hüften bemerkbar. Der Latte macchiato mit der besten Freundin schlägt sich nämlich mit sagenhaften 200 Kalorien zu Buche und geht somit glatt als Zwischenmahlzeit durch. Ein Glas Cola hat mit 145 Kalorien so viel Nährwert wie ein Schoko-Pudding und satt macht der süße Durstlöscher trotzdem nicht. Lesen Sie hier: So viel Kalorien stecken in Ihren Getränken!

9. Zu viele Fertigprodukte

Ja, es geht schnell, wenn man sich einfach eine Tiefkühlpizza in den Ofen schiebt, aber so viel länger dauert eine frisch zubereitete Speise auch nicht und die hat wesentlich weniger Kalorien und ist gesünder. Unverarbeitete Lebensmittel sollten den Hauptteil unserer täglichen Ernährung ausmachen. Fertigprodukte sind voll mit Zuckerzusätzen, Fett und Geschmacksverstärkern.

10. Zu wenig Bewegung

Wir haben verlernt uns zu bewegen. Aufzug, Rolltreppe, Auto für kurze Strecke: das muss nicht sein! Schon der Weg in die Arbeit kann ein kleines Workout sein. Gehen Sie zu Fuß, fahren Sie mit dem Fahrrad, benutzen Sie die Treppe statt dem Aufzug - so lässt sich ganz einfach ein bisschen mehr Bewegung in den Alltag bringen. Probieren Sie eine neue Sportart aus! Sie finden bestimmt etwas, dass Ihnen Spaß macht.