Diäten können Freundschaften zerstören

Umfrage

Diäten können Freundschaften zerstören

Der Schlankheitswahn geht für viele zu weit - Neid kann zum Problem in einer Freundschaft werden.

Mit der besten Freundin unterhält man sich über Gott und die Welt, lacht, weint, teilt Freud und Leid - und auch die Figurprobleme. Doch beschäftigt sich die beste Freundin mit ihrer Diät zu sehr kann das schon manchmal nervig werden. Abgesehen davon, dass Eis essen und Filmabende mit Chips und Cocktails keine Option mehr sind, wird der Gewichtsverlust zum Hauptthema. Alles scheint mit ihr nun weniger Spaß zu machen.

Dieses Problem kennen viele Frauen. Doch die Gruppe der Frauen, die Diäten machen, kennen ein anderes Problem: Neid. Rund 65% der Frauen gaben bei einer Umfrage von "Vouchercloud" an, dass eine gute Freundschaft an Neid zerbrach. Eine Diät zerrt also nicht nur an den eigenen Nerven und der Willensstärke, sondern auch an der Geduld der anderen und oft auch an einer guten Freundschaft!

Schlank ohne Diät: Die besten Tipps 1/8
1. Weniger essen bringt nichts
Wird die Kalorienzufuhr reduziert, schaltet der Körper auf Sparflamme. Zunächst wird die Produktion von Körperwärme reduziert und der Stoffwechsel heruntergefahren. Der Körper verbraucht jetzt so wenig Energie wie möglich. Wird die Diät dann beendet, nehmen wir mehr Kalorien zu uns, als wir verbrauchen. Und die Differenz wird in Fettzellen abgespeichert. Wer lange hungert, baut sogar Muskelmasse ab. (Das kann nicht gesund sein!) Schnell landen wir in der Jo-Jo-Falle: fünf Kilo runter, 10 Kilo wieder rauf.