Das sorgt für einen Blähbauch

...

1. Rohes Gemüse

Brokkoli, Kohlsprossen und Co sind zwar gesund, blähen aber den Bauch ordentlich auf. Rohes Gemüse ist schwer verdaulich - das bläht den Bauch auf. Essen Sie Rohkost lieber vor 17 Uhr. Vor allem wenn Sie am Abend in einem figurbetonten Outfit ausgehen möchten.

2. Salziges

Chips, Popcorn und Dosensuppe liefern jede Menge Salz. Und auch das sorgt für eine runde Mitte. Am Bauch speichert der Körper nicht nur Fett, sondern auch viel Wasser. Salziges Essen fördert das zusätzlich. Hände weg von Fertigprodukten!
 

3. Soda

Mit jedem Bläschen schlucken Sie Luft und diese Luft bläht den Bauch auf. Stillen Sie Ihren Durst lieber mit stillem Mineralwasser.

4. Light-Produkte
 

Künstliche Lebensmittel verwirren unseren Körper und führen zu Blähungen. Wenn es unbedingt ein Softdrink sein muss, dann greifen Sie nicht zur Light-Variante. Der Süßstoff sorgt für Heißhunger und bläht den Bauch auf. Zusätze wie Sorbit, Mannit oder Isomalt werden kaum verdaut und sorgen für jede Menge Luft im Bauch. Sie stecken vor allem in Süßigkeiten, Eis und Kaugummi - Finger weg!