Diät

Das bremst den Stoffwechsel

Artikel teilen

...

1. Schlafmangel

Wer zu wenig schläft, hat nicht nur weniger Energie, sondern beeinflusst auch seinen Stoffwechsel negativ. Auch die Fettzellen brauchen Schlaf, um richtig arbeiten zu können.
Das können Sie tun: Ganz einfach: Mehr schlafen!

2. Unregelmäßige Mahlzeiten

Mal das Abendessen auslassen oder eine Mahlzeit durch einen frischen Gemüsesaft zu ersetzen ist in Ordnung. Wer aber ständig unregelmäßig ist und seinen Körper von einer zur anderen Diät quält, versetzt ihn in einen Ausnahmezustand. Der Körper läuft nur noch auf Sparflamme, weil er glaubt, eine Hungerperiode sei ausgebrochen. Muskelmasse wird abgebaut.
Das können Sie tun: Regelmäßig vitamin- und ballaststoffreich essen.

3. Zu wenig Bewegung

Sie sitzen den ganzen Tag im Büro und bewegen sich kaum - da wird auch der Stoffwechsel lahm.
Das können Sie tun: Stehen Sie zwischendurch immer wieder auf, verbinden Sie die Mittagspause mit einem kleinen Spaziergang, fahren Sie mit dem Rad zur Arbeit und benutzen Sie die Treppe statt den Aufzug.

4. Eisenmangel

Auch Eisenmangel bremst den Stoffwechsel. Nimmt man zu wenig Eisen zu sich, fühlt man sich nicht nur schlapp, sondern auch die biochemischen Prozesse verlangsamen sich.
Das können Sie tun: Greifen Sie zu eisenhaltigen Lebensmitteln wie Bohnen, Hirse, Fleisch, Eier, Kresse oder Spinat.

5. Zu viel Alkohol

Alkohol lähmt den Stoffwechsel. Denn bevor der Körper sich an die Verarbeitung der Nahrung machen kann, muss er erst den Alkohol in seine Einzelteile zerlegen.
Das können Sie tun: Wenn Sie abnehmen möchten, sollten Sie so wenig Alkohol wie möglich konsumieren.

6. Zu wenig trinken

Der Körper braucht Wasser um gut arbeiten zu können. Wer zu wenig trinkt, braucht sich nicht über einen langsamen Stoffwechsel zu wundern.
Das können Sie tun: Trinken Sie täglich mindestens 1,5 Liter Wasser um den Stoffwechsel anzuregen.

7. Kalziummangel

Kalzium unterstützt die Fettverbrennung. Wer zu wenig Kalzium zu sich nimmt, bremst auch seinen Stoffwechsel.
Das können Sie tun: Greifen Sie zu kalziumhaltigen Produkte wie Milch, Brokkoli oder Sesam.

8. Zu wenig Muskeln

Muskeln sorgen dafür, dass der Grundumsatz des Körpers steigt und mehr Fett verbrannt wird. Reines Cardiotraining bringt also nicht viel, Sie müssen auch Muskeln aufbauen.
Das können Sie tun: Integrieren Sie Muskeltraining in Ihr Fitnessprogramm.

OE24 Logo