Kokos

Gesunder Allrounder

Darum sollten Sie täglich Kokosöl zu sich nehmen

Acht gesunde Gründe, Kokosöl in den Ernährungsplan einzubauen.

Ob als Schönheitselixier, Nahrungsergänzung oder Heilmittel - Kokosöl ist mehr als nur ein Superfood. Das Öl der Kokosnuss zählt zu den natürlichsten Ölen. Eine Kokosnuss besteht zu 35 Prozent aus dem köstlichen Öl. Zum Einsatz kommt es nicht nur als Lebensmittel, sondern auch als Schönheitselixier. So wird das Öl, welches bei Körpertemperatur schmilzt, beispielsweise als Körpercreme verwendet. Auch Topmodel Miranda Kerr schwört auf die Anwendung des natürlichen Öls. Vier Teelöffel Kokosöl nimmt sie täglich zu sich.

8 gute Gründe für Kokosöl 1/8
1. Kokosöl entgiftet
Den Körper entgiften kann man mit zahlreichen Methoden - die Wirkung von Kokosöl ist aber einmalig. Es liefert Energie, reinigt den Körper von Giften und parasitären Pilzen. Drei Mal am Tag über eine Dauer von zehn Tagen ein bis zwei Teelöffel Kokosöl zu sich nehmen und während dieser Zeit mindestens einmal täglich einen Löffel mit Heilerde, zB Betonit nehmen - sie absorbiert die freiwerdenden Gifte und erleichtert deren Ausscheidung.

Vielseitig einsetzbar
Verwendung
Natives Kokosöl ist ein echtes Allround-Talent in der Küche und in der Körperpflege. Es tut viel für Ihr Wohlgefühl, sorgt aber auch für geschmeidige Haut und glänzendes Haar. Natürlich eignet sich Kokosöl auch ganz hervorragend zum Kochen und Backen.

Eigenschaften
Kokosnussöl ist das Pflanzenöl, das man enthält, wenn man das Fruchtfleisch der Kokosnuss presst. Bei Zimmertemperatur ist es flüssig, im Kühlschrank gelagert, wird es fest. Am besten haben Sie immer zwei Gläser zu Hause: Eins in der Küche und eins fürs Badezimmer, denn in beiden Bereichen ist es unentbehrlich.


Innere Anwendung

Für die innere Anwendung kann Kokosöl auch eingesetzt werden, um den Körper zu entgiften. Dabei wird empfohlen täglich einen Teelöffel zu sich zu nehmen und die Dosierung nach und nach auf drei Teelöffel zu erhöhen. Die Entgiftung mit Kokosöl kann etwa zehn Tage lang durchgeführt werden. Dabei sollte der Körper sich jedoch langsam an das Kokosöl gewöhnen können. In manchen Fällen könnte sonst Durchfall die Folge sein.